Google Clips: Kamera wird nicht mehr verkauft

Erinnert ihr euch noch an Google Clips? Vor fast genau zwei Jahren stellte Google diese kleine Kamera vor, die im Haushalt überall mit hingenommen werden und familiäre Momente festhalten sollte. Per maschinellem Lernen wollte der Konzern außerdem dafür sorgen, dass nur die besten Momente in der Clips-App landen. Das Gadget hat es seit Erscheinen aber nie bis nach Deutschland geschafft und es war eine ziemlich lange Zeit ruhig um das Gerät.

Nachdem man nun neue Geräte vorgestellt hat, hat Google die Kamera genau wie die Pixel Buds der ersten Generation und Daydream View aus dem Store genommen. Nutzer, die Clips gekauft haben dürfen noch bis Ende 2021 mit Support rechnen. Man werde jedoch keine Updates mehr für die Apps verteilen so Google.

Vielleicht nutzt Google die Technologie aus Clips ja irgendwann einmal für die Nest-Kameras und erstellt euch wie die Logitech Circle einen netten Tagesüberblick. Wer weiß.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Fangt die Google-Artikel doch einfach pauschal mit „Es war einmal…“ an. 🙂

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.