Google Chrome 37 und Portable Google Chrome 37: Mehr Sicherheit und schärfere Schriften

Chrome-Nutzer, die den beliebten Google Browser unter Windows nutzen, kennen vielleicht das Problem: Schriften werden auf hochauflösenden Monitoren unsauber dargestellt, wirken ausgefranst, keinesfalls dem entsprechend, was man bei einem hochauflösenden Monitor erwartet.

Chrome

In der nun erschienenen Finalversion von Chrome 37 kommt jetzt Direct Write zum Einsatz, eine Windows API, die für glatte Schriften sorgt, egal wie der Monitor aufgelöst ist,  Direct Write ersetzt dabei das GDI Schriftrendering, das bisher zum Einsatz kam.

Weiterhin soll Google Chrome 37 unter der Haube angepasst worden sein, sodass etwas für Stabilität und Performance getan wurde. Ebenfalls wichtig zu erwähnen, Google musste insgesamt über 50 Security-Fixes einspielen, bevor Google Chrome 37 ausgeliefert werden konnte. Eine Kombination aus mehreren Bugs brachten Google dazu, einem Nutzer 30.000 Dollar auszuschütten.

Wie immer habe ich euch die aktuelle Version von Chrome für Windows in ein portables Paket gepackt, sodass ihr dies vom USB-Stick starten könnt. Download Portable Google Chrome 37.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Ich hatte die Hoffnung, das Chrome 37 64 Bit mitbringt, wird dann wohl noch etwas dauern. 😉

  2. Kein Wunder ist Chrome die absolute Nummer 1 unter den Browsern. Good work !

  3. Super, endlich isser fertig. Ich war wegen der HighDPI-Unterstützung unter Win 8.1 auf meinem Yoga 2 zwischendurch schon auf Firefox umgestiegen.

  4. Hahaha das sieht ja noch beschissener aus als Vorher!! Auf meinem 1900*1200 Pixel Display ist in den Settings alles vermatscht…. Bisschen Fail Google???

  5. Was ist mit dem Chrome los? Der Tab-Wechsel ist langsam und das W als Anfangsbuchstabe wirkt ausgewaschen.

  6. Nach dem Update auf Chrome 37 war bei mir alles matschig unsauber.
    Dann bin ich auf den Hinweis mit DirectWrite gestoßen (wurde ja bereits mit der 37-beta eingeführt.)
    Die Überraschung, DirectWrite ist nach dem Update auf v37 nicht aktiviert. Also habe ich es manuell aktiviert. Unter
    ->> chrome://flags/
    Jetzt sind die Schriftarten/Buchstaben tatsächlich recht sauber.

  7. Hm, ich weiß nicht. Sieht irgendwie seltsam aus… oder das alte Chrome hat mich so versaut. 🙁 Gmail sieht komplett anders aus.

  8. Bei mir ist auf Win 8.1 bisher alles OK. Welches System benutzt Ihr?

  9. „Die Überraschung, DirectWrite ist nach dem Update auf v37 nicht aktiviert.“ Sicher? Die Funktion heißt „DirectWrite deaktivieren“, und die ist nach dem Update deaktiviert. Also ist DirectWrite aktiviert.

    Bei mir ist die Schrift unter Windows 8.1 nach dem Update deutlich besser geworden.

  10. Danke an Tobias, jetzt ist wenigstens die Schrift wieder i.O., aber der Tab-Wechsel ist immer noch langsam.

  11. @Lux Win 7 64bit

  12. @HansS
    Ja, sicher.
    Bei mir war der Punkt „DirectWrite“ grau hinterlegt, also war er deaktiviert.
    Bei allen grauen Zeilen (chrome://flags/) gibt es einen „Aktivieren“-Link.

  13. @Tobias: Wenn der Punkt „DirectWrite deaktivieren“ grau hinterlegt (deaktiviert) ist, ist DirectWrite aktiviert. Doppelte Verneinung.

  14. Apps heißt jetzt auch wieder Apps und nicht mit dem Zusatz: „definitiv möglich“. 🙂

  15. Auf vielen Websites ist die Schrift seit dem Update so unglaublich klein, dass das Lesen wirklich anstrengend wird. Und nein, ich brauche keine Brille. Über chrome://flags/ habe ich DirectWrite wieder deaktiviert, aber das hat überhaupt keine Änderung gebracht… Jemand ne Idee, was man da machen kann?

    • @Andreas: In den erweiterten Einstellungen kannst Du Schriftgröße und Skalierung ändern. Vielleicht hattest Du dort mal was verstellt. Und sicherheitshalber mal Strg+0 drücken.

  16. Teilweise zu klein, teilweise ok, teilweise auch einfach immer noch grottenhässlich. Facebook oder Android-Hilfe sehen in FF oder IE ok aus, in Chrome aber nach wie vor total Grütze. Allerdings nur unter Windows 8.

  17. GreenBandana says:

    Wenn ich in chrome://flags die Einstellung mit Direct Write aktiviere (Direct Write wird deaktiviert) und Chrome dann neustarte sieht es wieder so aus wie vorher. In meinen Augen ist es ohne DW deutlich angenehmer und schärfer auf meinen 1920×1080.

  18. @Warpig Die 64-Bit-Version ist auch schon stable, nur muss sie extra heruntergeladen werden. http://www.google.de/chrome/browser/?platform=win64

  19. GreenBandana says:

    @Marcel: ist die „besser“?

  20. @GreenBandana: Nunja, die 64-Bit-Version ist auf jeden Fall performanter und anscheinend sogar stabiler. Mehr gibts hier: http://blog.chromium.org/2014/08/64-bits-of-awesome-64-bit-windows_26.html

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.