Google Chrome für Windows nun in nativer 64 Bit-Version

Bislang war Google Chrome nur als Testversion in der 64 Bit-Ausführung zu haben, mit der heutigen Veröffentlichung von Google Chrome 37 hat Google nun auch die finale Version der 64 Bit-Version auf den Markt gebracht. Gerade in Sachen Geschwindigkeit soll die native 64 Bit-Version ihre Vorteile ausspielen und in gewissen Anwendungsszenarien (zum Beispiel dem HD-Decoding) bis zu 15 Prozent mehr Performance bringen, als die 32 Bit-Version. Ebenfalls soll die Rendering-Engine bis zu zwei Mal stabiler sein, als die 32 Bit-Engine. 64 Bit ist allerdings erst einmal die optionale Variante, sodass Interessierte Nutzer mit Windows 7 und Windows 8.x die Version auf der Download-Seite beziehen müssen. Bei einer Installation bleiben Lesezeichen und Co erhalten. Weitere technische Details finden sich hier.Chrome

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Bekommt man jetzt automatisch die 64-Bit Version, wenn man ein entsprechendes System besitzt? Auf der Webseite oder im Installer konnte ich nämlich nichts auswahlen. Oder wo kann man einfach nachgucken, ob man die 64-Bit Version nutzt?

  2. Link ist falsch!
    Richtg: https://www.google.com/chrome/browser/?platform=win64
    Feststellen lässt sich die Version unter chrome://version im User Agent String:
    win64; x64 = 64bit
    WOW64 = 32bit auf 64bit WIndows

  3. Ersetzt der bei der Installation die 32-bit-Version oder läuft das parallel? Werden die Erweiterungen übernommen?

  4. Deutsch gibts die 64-er anscheinend noch nicht, der Download-Link scheint derzeit zu lauten: https://www.google.com/intl/en/chrome/browser/?platform=win64

  5. bevor ich den Artikel les frag ich lieber blöd says:

    @ben & @lux, wieso auch den Artikel lesen, wenn man einfach Fragen in den Kommentaren stellen kann …

  6. Installiert sich einfach über den 32er und übernimmt alle Lesezeichen und Erweiterungen Autofill; sync mit 32bit scheint auch zu funktionieren (soweit ich das in 2 Minuten überblicken konnte)
    unter -Über Google Chrome- lässt sich die Version als: Version 37.0.2062.94 unknown-m (64-bit) erkennen.

  7. Ist die Version auch so speicherhungrig? Ich hab drei Tabs geöffnet und alle Chrome Prozesse haben fast 1GB Speicher verbraucht. Das geht beliebig weit hoch bis zu 5 oder 6GB RAM Speicherverbrauch. Das ist mir irgendwie zu hoch.

  8. What about portable versions?

  9. @Lars: Absolut nich Speicherhungrig. Habe hier knapp 10 Tabs auf und 4 davon brauchen um die 150 MB Speicher und die restlichen (inkl. Erweiterungen) deutlich unter 100 MB.

  10. Allgemein super Sache das endlich Chrome auch 64bit kann, aber wenn da steht das durch 64bit die Renderengine 2x stabiler wird muss man schon schmunzeln.

  11. Nicht vergessen: Chrome64 unterstützt wohl nicht alle 32bit-Erweiterungen.
    Wer Chrome für Battlelog nutzt, wird Probleme bekommen…

  12. Absätze kosten bei Caschy neuerdings scheinbar nen Euro ^^

  13. Endlich sehen die Schriften in Chrome wieder gut aus!

  14. 36.0.1985.143 unknown-m – passt das? ist das x64?

  15. Bei mir zeigt die Version jetzt „Version 37.0.2062.94 unknown-m (64-bit)“ an. Der Taskmanager bzw. Process Explorer meldet die Chrome Prozesse jetzt auch als 64-bit.

  16. Kennt jemand den Link zur Standalone-Version für 64bit? Ich konnte da noch nichts finden…

  17. Scharfe Schrift und ein normal großes Userinterface auf High-DPI-Displays wäre wirklich mal wieder schön.

  18. Ich finde aber, dass das Userinterface nun aber auf meinem High-DPI Monitor echt klobig aussieht. Oder habe ich was falsch gemacht…?

  19. Wird es auch eine Portable x64 Version von Dir geben?

  20. Mit der 64bit Version 37 funzt Roboform Passwort Manager Erweiterung nicht mehr, auch avast! Online Security Erweiterung nicht. Roboform weiß bescheid, via FB, und viele Nutzer klagen darüber. Bin zurück auf 32bit, nun funzt wieder alles

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.