Google Chrome unterwandert den Internet Explorer

Soll man sich nun ärgern oder sich freuen? Google hat heute eine Open Source-Geschichte namens Google Chrome Frame veröffentlicht. Ich erkläre es mal vereinfacht: ihr installiert Google Chrome Frame, ein kleines Plugin welches ca. 10 Megabyte an Daten aus dem Netz nachlädt. Danach habt ihr Webkit als Browser-Engine auf der Platte. Benutzt Safari und eben auch Google Chrome. In Zukunft wird euer Internet Explorer Seiten, die einen speziellen Tag im Header haben, in der Engine von Chrome darstellen und eben nicht in der Internet Explorer-Geschichte namens Trident.

Bildschirmfoto 2009-09-22 um 22.14.59

Der ganze Spaß funktioniert im Internet Explorer 6, 7 und 8. Gönnt eurem Browser einfach mal HTML5 und mehr Speed bei JavaScript. Ich selber habe mein Blog auch schon angepasst und folgenden Text in die Metatags gehauen (header.php bei WordPresss):

<meta http-equiv=“X-UA-Compatible“ content=“chrome=1″>

Mehr Infos bekommt ihr im Chromium-Blog. Wie gesagt, ich finde des eine ziemlich coole Sache. Bin gespannt wie Microsoft reagiert 🙂

Ach ja: ist natürlich noch in der Testphase und nicht für den Produktiveinsatz vorgesehen. Aber wer wäre ich denn, wenn ich hier über stabile Software berichten würde? 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

56 Kommentare

  1. Saucool, aber viel cooler wäre es wenn alle seiten im IE mit dem Chrome Frame angezeigt werden 😉

  2. Dann nutz doch gleich Chrome 😉

  3. Klingt unanständig sich in einen anderen Browser einzuklinken. Dies wird nur anders bewertet, weil es um Software von MS geht. Würden sie das gleiche mit Fx machen, wäre der Aufschrei sicher groß.

    Der Vorteil erschließt sich mir auch nicht. Warum nutzt man nicht gleich einen Browser mit Webkit-Engine, wenn man diese nutzen will. Wozu noch der Umweg über einen anderen Browser?

    Deine Google-Affinität ist mir übrigens manchmal wirklich unheimlich. Gecko ftw!

  4. Nenn es Software-Affinität 🙂

  5. Wer weiss was das wieder für Möglichkeiten eröffnet 😉 Für mich ist google nichts, habe vor kurzem mal google Earth installiert und nun habe ich ständig einen googleupdate.exe am lauf.
    Ich hasse es wenn sich Progs ständig als Dienst im Hintergrung befinden.

  6. Die Frage ist, wieviele IE User ziehen sich freiwillig dieses Google Chrome Frame runter?
    Aber wird auf jeden Fall in den Head gepackt, vielleicht gibts ja dann 1-3% zufriedenere IE Besucher 🙂

  7. Ich denk das ist insbesondere für die Leute interessant, welche zB auf ihren Arbeitsrechner keinen anderen Browser installieren können.
    Ob die Installation eine Plugins mit fehlenden Adminrechten funktionniert, lass ich mal im Raum stehen, bevor noch mehr Halbwissen aus meinen Fingern läuft.

    Auch das „Einklinken“ halte ich für legitim, hätte Chrome bewusst auf Browser wie IE8 eingehauen würde die Sache sicherlich anders aussehen, aber ein über 8 Jahre (sinds nicht bald schon 9?) alter Browser… das dürfte das in Ordnung gehen.
    Ist wie ein ein Hybridmotor in einen Oldtimer.

  8. Das ist das falsche Prinzip! Wieso soll eine Webseite bestimmen, in welchem Browser sie angezeigt wird? Das ist allein die Entscheidung des Benutzers. Wer so aggressiv programmiert, disqualifiziert sich selbst.

  9. Naja diese Plugins gibt es ja auch schon für andere Browser…
    Und viele wollen ja am IE festhalten, und somit wird Ihnen die Möglichkeit geboten mit dem IE zu surfen, und trotzdem die Seiten mit einer Engine angezeigt zu bekommen, die dochum einiges besser ist als Trident.
    Außerdem ist es ja (momentan) nur für Seiten, die dies explizit fordern (halt per META).

    Mfg, alex

  10. Ne sorry aber solche Krücken für behinderte Browser mag ich gar nicht.
    Immer diese Extrawurst für den IE.
    Wenn er es nicht anzeigen kann dann pfeif ich drauf. ENDE

  11. Wie wärs denn mit einem Triple-Engine-Browser? 🙂

    http://www.lunascape.tv/

  12. Wer halbwegs professionell in der Gestaltung von Webseiten arbeiten will, steht damit irgendwann vor einer Wand – Im Endeffekt hat man seine Palette an IEHacks auf welche man zurückgreifen kann auswendig im Kopf, allerdings, hier eine Zeile Code schadet nicht, Und man weiss dass wieder ein weiterer kleiner Prozentsatz die Seiten so sieht wie sie auch aussehen sollen.

  13. Hallo Cashy

    Ich bin mal so frech und werde völlig Off Topic.
    Du hast vor einer kleinen Ewigkeit mal über die Klebefolie für deinen eee-pc berichtet und dabei auch einen shop erwähnt wo man eigene Bilder verwenden konnte.
    Ich finde den Beitrag leider nicht wieder.
    Kannst du mir helfen?

    Maik

  14. Auch wenn ich das Argument von Florenz verstehe, finde ich wie WebWalker auch, das das im Prinzip falsch ist. Ich habe den Firefox nicht einfach so gewählt, mir soll keine Webseite Vorschreiben in welchem Browser ich diese zu gucken habe …

    Cu Crono

  15. Das ist doch wiedermal eine Super Info! Wenn ich hier nicht mitlesen würde, hätte ich das erst 1-2 Montate später in einer Zeitschrift gelesen.
    Aber genau dafür lieben wir dich: Mind. 25 Stunden pro Tag online für uns. Manchmal auch noch die ganze Nacht dazu. Damit wir es nicht sein müssen !

  16. @maik:

    Den Aufkleber für den Eee (Die Birneee) hat n Freund gemacht, den Rest hatte ich von Tortoise (siehe Blosguche) 🙂

  17. Gecko 0 – Webkit 10

    Und es ist doch die Sache jedes Users selbst sich ein Addin für seinen Browser zu installieren, oder? Wenn nun ein technik affiner Mensch gezwungen wird mit dem IE zu arbeiten, denke ich schon dass er sich den Chrome Frame installieren wird.

    Wie immer gilt: nur für Nerds. Susi Jedermann von nebenan wird davon kaum Gebrauch machen.

    Wie auch immer, Chrome hat in jedem Bereich die Nase vorn, da er von Anfang an innovativ entwickelt wurde und man sich Gedanken zu wichtigen Kernbereichen gemacht hat. Mozilla kann oder will von seinem Gecko nicht weg, und wird das über kurz oder lang bereuen.

    Aktuell dazu: Browser Vergleich

    Chrome vor Opera und Firefox. Mozilla schafft es immer noch nicht acid3 zu bestehen.

  18. Coole Sache.
    ich denk, es dient vor allem um IE das maximum
    aus Google Web Apps zu erreichen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.