Google Chrome unterstützt Windows XP bis zum bitteren Ende und noch weiter

Am 8. April 2014 stellt Microsoft den Support für Windows XP ein. Mehr als eine Dekade war es das Betriebssystem, welches die meisten Rechner auf der Welt antrieb. Doch irgendwann geht alles zu Ende, mittlerweile haben viele Software-Hersteller schon ihren Support für Windows XP-Produkte eingestellt. Nicht so Google, denn diese haben heute kundgetan, dass man Chrome unter Windows XP noch länger mit Updates versorgen wolle.

Bildschirmfoto 2013-10-16 um 17.06.44

Bis April 2015 soll der Support laufen und die Begründung ist verständlich: schließlich ist der Browser oftmals das Einfallstor für Malware, die den Rechner infizieren kann, sofern im Browser nicht gepatchte Lücken sind. Auch wenn Microsoft das System nicht mehr versorgt: da draußen laufen noch geschätzt über 30 Prozent aller Rechner weltweit mit Windows XP rum! Hier im Blog nutzen übrigens 9 Prozent aller Windows-Nutzer noch XP.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. XP ist zwar immer noch das beste. Allerdings leider mittlerweile ZU ALT und unsupported. Deswegen bin ich gleich auf Win8 geschwitched. Dann kann ich wenigstens mich direkt an das neue gewöhnen.

  2. Wie man sieht ist Win 7 das neue XP ^^

  3. rudi Rallala says:

    Ich bin direkt auf Ipad geswitcht;-)

  4. Und mit XP werden ebenfalls tausende alte Rechner sterben. XP war schon ein tolles, schnelles, kleines und stabiles OS. Nicht so überfrachtet wie Vista, 7 und neuer. Microsoft sollte echt mal ein „Windows XP Reloaded“ rausbringen, mit ähnlichen Systemanforderungen und Umfang aber größtenteils neu und sicherer. Wär wohl was für Schulen, die sich nicht mal eben nen neuen Satz Rechner bestellen können.

  5. ich denke früher oder später werde ich meinen xp bastel pc auf linux umwandeln… aber ich gebe recht: ein windows mini pro wäre geile idee und denk ich ein erfolg wenns preiswert ist…

    welches linux wäre denn xp am ähnlichsten?!? Was meint ihr?!?

  6. Ziemlich miese Aktion, hätte ich gerade von Google nicht erwartet. XP ist hoffnungslos veraltet. Ich weiß nicht, wie man da noch große Supportversprechungen machen kann, die nebenbei länger dauern als die des Herstellers, ohne dabei laut loszulachen. Damit fördert man nur die Leute, die einfach keinen Bock haben ihren Rechner mal mit nem neuen Betriebssystem zu versorgen. Aber gut, ich bin es am Ende nicht, dessen Daten in Russland landen, sollen se mal 😉

  7. @Sean Kein Linux ist XP annähernd ähnlich, höchstens optisch, ausgerüstet mit Standardprogrammen die ein Laie benötigt (Office, Browser, Taschenrechner & Solitär). Bei anderen Programmen sind schon wieder Linux-Kentnisse nötig.

    Derzeit in Entwicklung und noch nicht sehr ausgereift: React OS. Ein OpenSource Betriebssystem, welches als XP nachbau anzusehen ist. Alles vom Kernel bis zum Aussehen soll nachprogrammiert werden und Kompatibel zu Windows sein. Bis das Ziel erreicht ist, wird es jedoch wohl noch Jahre dauern. Derzeit ist man noch in der Alpha und das System ist nicht gerade das stabilste. Allerdings kann es .exe Anwendungen ausführen und besitzt schon Netzwerksupport.

  8. Ich habe noch kein Win 7 System gesehen, das so schnell ist wie meine alter XP-Rechner.

  9. Vista war keine Alternative, mit Win 8 komm ich noch nicht klar, XP ist veraltet.

    Also WIndows 7 FTW.

  10. Hab auf dem Mac eine kleine Virtualbox für 2 (eher unwichtige) Programme, die es für den Mac nicht gibt. Werde XP da auch weiterhin einsetzen, denn alles andere wäre Verbrennung von Ressourcen und Lizenzen.

  11. Nur so am Rande und OT:
    Ich spiele noch immer wieder gerne mal ANNO 1602. Unter XP braucht man da immer noch einen Patch zur Installation. Unter Windows 7 war der seltsamer Weise nicht mehr nötig. Unter Windows 8 habe ich es bisher noch nicht installiert gehabt.

  12. @Sean: Linux ist mehr das, was beim Auto unter der Haube steckt. Soll die Karosserie wie XP aussehen, ist die Desktopoberfläche entscheidend. XP am nächsten kommt m.E. KDE mit traditionellem Menüstil (lässt sich nach der Installation per Rechtsklick auf das Startmenü audswählen).

  13. @Gyges: guter Tip für alle noch-XPler

    Also die Screenshots auf kde.org sind schon sehenswert :). Normalerweise macht Lnux ja eher…hmm….“depressiv“ ;). Wenn ich nur an dieses schreckliche Schriftbild im Firefox denke…! Trotz font.config… Aber vielleicht bin ich nur zu blöd :D.

  14. Es gibt auch Leute die nicht mal eben einen neuen Rechner oder ein neues Betriebssystem erwerben können, weil das Geld einfach fehlt.