Google Chrome Screenshot-Tour

So – jetzt mal für Leute, die nicht alles installieren – schöne Screenshots von Google Chrome – und ich befürchte mit meinen Browserhype hier einige Stammleser zu vergraulen 😉

Wenn eine Seite abstürzt – dann gibt es eine lustige Meldung:

Der Task-Manager – jeder Tab ist ein eigener Prozess und kann abgeschossen werden. Nützlich falls mal eine Seite hängt:

Klickt man auf “Statistiken für Computerfreaks” so gelangt man in eine Übersicht über verbrauchten Speicher – alternativ kann man in der Adressleiste about:memory eingeben.

 

Man kann Lesezeichen und Passwörter importieren – und die Lesezeichensymbolleiste dauerhaft anzeigen lassen.

Browsersessions die nicht aufgezeichnet werden sollen, werden über den Inkognito-Tab gestartet – dieser hat ein eigenes Symbol links oben.

Startet man einen neuen leeren Tab, so werden auf diesem die häufig besuchten Seiten angezeigt – nebst hinzugefügten Lesezeichen und Suchanfragen.

Für Webentwickler vielleicht interessant – die Funktion “Element untersuchen”.

Google hat schon Support-Seiten bereit gestellt.

Java funktioniert noch nicht. Unglaublich!

Anzeige der Downloads im Fußbereich.

Fazit: Nett – bisher. Mehr nicht. Für mich. Der Otto-Normal-Surfer ist in der Grundausstattung schon hervorragend bedient – wenn Java mal läuft 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

40 Kommentare

  1. Täuscht das, oder bekommt der Browser unter Vista nen anderes Design? Ich hab nämlich ausschließlich das Design, was man bei den ersten Screenshots von Google vorgstellt hat.

  2. ich glaub das wird noch mal nen ganz großer 😉 der Browser. Klar, bedenken beim Datenschutz gibt es immer. Aber dafür wird bei den richtig großen unternehmen wie Microsoft und Google auch genauer hingeschaut.
    Mal abwarten was sich bei Chrome noch so alles tut

  3. Gibt so nen „Inkognito-Tab“ (oder Ähnliches) eventuell auch für Firefox als Addon?

  4. @all
    schon mal die „Privacy Note“zum Produkt
    gelesen?

    link text

    wer das freiwillig in Kauf nimmt,
    dem kann nicht geholfen werden.

  5. Carpet Bombing – Download ohne Abfrage in Chrome. Sicherheitslücke. Testseite.

    Hier noch ein paar Funktionen:

    # about:version
    # about:plugins
    # about:histograms
    # about:dns
    # about:cache
    # about:stats
    # about:network
    # view-cache:stats
    # chrome-resource://new-tab/
    # chrome-resource://favicon

  6. Täuscht das, oder bekommt der Browser unter Vista nen anderes Design?

    Yup, Aero-gemäß (falls aktiviert) mit einem durchsichtigem Rahmen – sehr schick, wie ich finde.

    Ansonsten: Recht fix das Ding. Ich bin sehr gespannt auf die weitere Entwicklung, auch von Addons, wie z. B. Adblock.
    Im Prinzip würde sich Google damit selbst ins Bein schießen weil bei den Suchergebnissen auf Google ja auch keine Werbung mehr angezeigt wird, was ja immer noch eines der wichtigen Umsatzbringer ist 😉

  7. Ick hab’s jewusst:
    Zeig Google, wo du surfst (im Basic Thinking Blog)

  8. @Sebastian:

    Beachte in dem Beitrag mal meinen Kommentar – und ob darauf eingegangen wird 😉

  9. Ach, da bin ich relaxt. Abwarten und Tee trinken. Auch Google wird lernen, dass solche Klauseln der Tod sind.

  10. Hm, sendet FF3 mit seiner Awesomebar nicht auch Eingaben aus dem Adressfeld an Google, um mögliche Treffer anzuzeigen?
    Und würde mich wundern, wenn die anderen Browser beim Update nicht auch Sprach- und Versionsinfos versenden, wenn sie nach Updates etc. suchen.

    Mittlerweile haben doch eh fast alle Browser Google als Hauptsuchmaschine. Was denkt ihr denn, wo eure Suchdaten landen? Muhaha! 😀

    Wenigstens ist Chrome Open Source. Beim IE (und Opera?) kann man nicht nachsehen, was die hinter den Kulissen treiben…

  11. Kristallregen says:

    Zumal man die automatischen Vorschläge auch deaktivieren kann falls man dieses nicht möchte (Rechtsklick auf Suchleiste -> Suchmaschinen bearbeiten -> automatische Vorschläge … deaktivieren)

    Wobei ich das nicht so kritisch sehe – manche Funktionen erfordern nun mal auch einige Informationen. Die Glaskugel wird wohl kaum helfen und eine lokale Speicherung würde die Mobilität einschränken.

  12. Die Leute wollen immer tausend personalisierte Features, und gleichzeitig aber völlig anonym bleiben. 😀

    die Leute flippen aus bei Privatsphäre, Datensammlung und Profilbildung im Internet, geben aber gleichzeitg für ein paar Payback- oder sonstige Sammelpunkte freiwillig ihr Kaufverhalten preis. 😀

  13. Lauthals nachschreien was man im TV gesehen oder in einer Computerzeitung gelesen hat ist einfacher als selbst schlau machen 😉

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.