Google Chrome: Passwort-Manager soll Favicons erhalten

Offenbar steht eine kleine aber durchaus nette Neuerung für den Browser Google Chrome an. Im integrierten Passwort-Manager sollen offenbar bald Favicons Einzug halten. Das soll es Nutzern erleichtern, auf einen Blick schnell den Überblick über alle gespeicherten Kennwörter zu erhalten. Schließlich erkennt man Websites wie Facebook, Twitter oder auch YouTube deutlich schneller am Ikon, als an der URL, dem Nutzernamen und dem unkenntlich gemachten Passwort.

Zumindest liegt schon ein entsprechender Vorschlag im Chromium Bug Reporter vor – auch ein zusammengebasteltes Bild, welches in etwa das Ergebnis zeigen könnte, ist zu sehen. Die Favicons am linken Rand erhöhen meiner Meinung nach doch deutlich die Übersichtlichkeit. Gut, man kramt nicht jeden Tag im Passwort-Manager herum. Aber wenn man dort an Passwörtern herumdoktern will, dann fällt es mit der zusätzlichen visuellen Hilfestellung mit Sicherheit leichter.

Noch ist die Veränderung aber nicht in Chromium bzw. Chrome integriert. Aktuell handelt es sich noch um ein Work-in-Progress. Man kann aber damit rechnen, dass Google voraussichtlich schon in den kommenden Tagen bzw. maximal Wochen einen Schalter umlegt und die Favicons in den Passwort-Manager schmeißt. Wie gesagt, das ist jetzt nicht das Next Big Thing, aber eine kleine Komfortfunktion, die man definitiv begrüßen darf.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

6 Kommentare

  1. Was bringt das? Die die es interessiert, nutzen 1Password & Co. – alle anderen haben die Funktion meist nur an, weil sie automatisch aktiviert ist und jede Abfrage eben als Dau mit Ja beantwortet wird, damit auch alles funktioniert

    • Oder diejenigen, welche ihre Logindaten auch synchron auf anderen Geräten benötigen, wie etwa auf dem Smartphone. Die Frage die man sich stellen sollte: Warum vertraut man einem anderen Unternehmen mehr, als Google? Warum nicht gleich KeePass zum Einsatz bringen?
      Ich nutze beide Systeme im Einklang: KeePass als Backup und Erstellung sicherer Passwörter – Google zur Synchronisierung. Wenn man nun Systeme mischt – sprich: Geräte von Apple verwendet anstatt Android als Betriebssystem zu nutzen, dann kann ich den Einsatz von 1Password und LastPass verstehen. Aber ansonsten nicht.

  2. Super Sache! Klein und nett, finde ich gut. 🙂

  3. Sicher, dass es das noch nicht gibt? Bei mir werden seit kurzem die favicons in der Auswahlliste angezeigt (Chrome, Windows)…

  4. https://passwords.google.com hat die Favicons schon, chrome://settings/passwords (auf dem Mac) nicht, aber zumindest den Platz dafür freigelassen.

Schreibe einen Kommentar zu Claymore Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.