Google Chrome für Android: News-Elemente auf der Startseite

Chrome Dev Artikel LogoDass man als Nutzer von Google-Diensten  gelegentlich ein Versuchskaninchen ist, davon sollten viele unserer Leser ein Lied von singen können. Da werden hier und da in Rahmen von Testläufen auf einmal Funktionen anzubieten, um zu schauen, wie der Nutzer reagiert. Meistens nicht sonderlich schlimm, zudem agiert nicht nur Google so, sondern auch viele andere Hersteller. Im Falle von Google Chrome verhält es sich aber so, dass der Nutzer selber testen kann, sofern er da Ambitionen hat. Google stellt unter Android – wie auch auf dem Desktop – nicht nur eine Final-Version bereit, man findet Betas und Developer-Version.

chrome now

Selbst diese Einzelversionen unterscheiden sich noch untereinander, wenn man unter chrome://flags in die Experimente eintaucht, denn hier gibt es zahlreiche neue Funktionen zu entdecken. Beim Ausprobieren sollte man aber immer daran denken: Umlegen von Schaltern kann zu Instabilität führen. Solltet ihr Unregelmäßigkeiten feststellen nach euren Tests, dann könnt ihr diese Schalter aber wieder auf den Ursprungszustand bringen, unter chrome://flags findet ihr ganz oben den Schalter „Alles auf Standardeinstellung setzen“.

Nun aber zu den neuen Funktionen, die momentan in der Developer-Version von Chrome für Android zu finden sind. (Schaltername: Show content snippets on New Tab page)

Sollte sich Google zum finalen Umlegen des Schalters entschließen, so wird der Nutzer eine neue Chrome-Startseite bekommen. Die initiale Ansicht ist wie gehabt, allerdings kann man in den unteren Bereich wischen, um dort News-Empfehlungen im Stile von Google Now zu bekommen. Google wertet dabei aus, was für euch interessant sein könnte und gibt euch dann Vorschläge, die ihr lesen könnt. Hier gibt es dann noch Unterscheidungen, was euch vorgeschlagen werden könnte. Beispielsweise könnten News auf Basis eurer Seitenbesuche ausgewertet, werden, sodass ihr News-Empfehlungen nur dieser Seiten bekommt – das wäre also anders als jetzt in Google Now. Google hat ferner die Optik angepasst, die News haben noch keinen so großen Abstand wie Google Now.

Mich persönlich interessiert die neue Funktion – sollte sie denn so kommen  – überhaupt nicht. Bislang findet man nur Newsempfehlungen – und diese kann ich auch in Google Now bekommen. Die anderen Vorschläge, beispielsweise Kalender und Routen, findet man im Browser derzeit nicht. Das würde vielleicht auch Nutzer von der eigentlichen Nutzung des Browsers ablenken. Des Weiteren: im Testlauf ist es nicht möglich, irgendwelche Newsquellen zu blocken. Doch wer Lust hat, der kann sich natürlich bereits jetzt anschauen, was Google Chrome unter Android vielleicht in Zukunft zu bieten hat.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.chrome.dev

(via androidpolice)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Sofort deaktiviert als ich es gestern gesehen habe. Wenn ich solche empfehlungen will gehe ich zu GNow, nicht in Chrome. Vielleicht kann es Google ja noch verbessern, damit es sinnvoller wird. momentan eher uninteressant

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.