Google Chrome: neuer Web Store live

Ich muss mich kurz halten, die Zeit ist knapp. An dieser Stelle mal vorab einen großen Dank an alle, die mich angemailt haben, dass der neue Web Store von Google online ist. Was soll ich dazu sagen? Ich finde es „gewöhnungsbedürftig“. Kompletter Facelift mit großen Kacheln. Könnte glatt aus Microsofts Metro UI entlaufen sein, findet ihr nicht? Die Installation der Erweiterungen ist einfacher, hovert mal über eine Kachel, nach kurzer Zeit wird unten dann die Installation angeboten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. Sieht halt aus wie der Android Market… Nix besonderes. Hast du dir den Android Market z. B. schon mal aufm Tablet angeschaut?

  2. ich frag mich immernoch, wozu man das brauchen sollte…

  3. Christopher says:

    Der WebStore ist sicherlich nicht der Stein der Weisen, aber mir gefällt er wesentlich besser als zuvor. 😉

  4. …wie ich eben gesehen habe, lassen sich Chrome Apps als Link auf dem Windows Desktop ablegen (http://www.google.com/support/chrome/bin/answer.py?answer=95710). Womit klar sein dürfte, was das soll – Google appled sich in Windows rein 😉

  5. Ist der sch…lecht. Total unübersichtlich.

  6. Nebenbei wurde übrigens auch das neue Update für den Chrome released 😉

  7. Total unübersichtlich. Beispiel: Adblock steht unter der Rubrik „Produktivität“, Adblock Plus findet man (oder auch nicht) unter „Spaß“. Da kommt keine Freude auf.

  8. Sieht ein bisschen arg nach Icons für Kinder aus. Etwas sehr vereinfacht und dann auch noch so große Icons.

  9. Das ist keine Website mehr, das ist eine Web-App. Woran ich das erkenne? 140 MB im Chrome-Taskmanager und mein EeePC (1.Generation), reagiert nur noch träge …

  10. Ich finds bislang noch sehr gewöhnungsbedürftig. Leider kann ich nirgends sehen, wie viele Erweiterungen es nun gibt. Das könnte ich für meine Webseite ganz gut gebrauchen. Bei Safari und IE muss ich ja auch schon durchzählen, aber bei Chrome gibt es aktuell über 14.000 Stück. Da macht das manuelle Zählen nicht wirklich spaß.

  11. sieht zwar schön aus, kann aber nix.

  12. Hm, bei vielen „Apps“ kommt es mir so vor, als wenn die normale Webseite nur anders angezeigt wird. Ich sehe hier leider noch keinen wirklichen Mehrwert.. 🙁