Google Chrome: Neuer Tab-Seite anpassen

Google Chrome 69 ist mit vielen Neuerungen erschienen. Darunter auch die Möglichkeit, die NTP anzupassen. NTP – oder im Deutschen eben: Neuer Tab-Seite. Da kann man jetzt, wie schon vor Jahren bei anderen Browsern, eigene Shortcuts zu Seiten anlegen, die man oft benutzt.

Besucht man die Seite von Chrome (Version 69 wird vorausgesetzt), dann kann man dies sicher schon erkennen. Recht mittig lassen sich über ein Pluszeichen Seiten hinzufügen. Einfach Name und Adresse eingeben, fertig:

Ebenfalls flott zu erkennen: Unten rechts das Zahnrad. Hier kann man sich von Google vordefinierte Wallpaper aussuchen, aber man kann auch ein eigenes nutzen, um die Neue Tab-Seite anzupassen. Wird sicher Freunde finden, schaut einfach mal auf Desktops und Smartphones dieser Welt, wie viele Bilder von den Kindern der Besitzer ihr seht.

Oder eben ein eigenes Bild:

Und, werdet ihr das nutzen? Wallpaper sag ich mal: Eher nicht. Und die Lesezeichen gar nicht, da ich über die eingeblendete Lesezeichensymbolleiste bei mir mehr erreiche.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Eine Frage am Rande, kann man diese Seite auch abschalten?
    Bzw. die „zuletzt besuchten Seiten“ abschalten?

    Ich weiß ja welche Seiten ich besucht habe und wenn nicht gibt es immer noch die History wo man nachschauen kann. Aus meiner Sicht total unnötig (für mich).

  2. Das Zahnrad ist unten rechts 😉 nicht unten links.

  3. Caschy war in Seattle?!

  4. Gerhard Reiter says:

    Ich hab zwar das Zahnrad, bekomme aber keine Option den Hintergrund einzustellen…???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.