Google Chrome: Neue Funktionen zum Ausprobieren

Google möchte mehr Nutzer dazu ermutigen, Betafunktionen auszuprobieren. Aus diesem Grunde weist man proaktiv auf neue Möglichkeiten hin. Mit den Flags und Experimenten in der Chrome Beta können Anwender auswählen, welche in der Entwicklung befindlichen Funktionen sie ausprobieren möchten, bevor diese auf der Hauptbühne erscheinen. Mit der neuesten Chrome-Beta-Version können Neugierige einige kommende Funktionen ausprobieren, mit denen sie die Dinge, die sie im Web finden, leichter erkunden, verfolgen und teilen können:

Sie suchen nach der Steuerkalkulation, die Sie gestern geöffnet haben, möchten aber keine Zeit damit verbringen, Ihren Browserverlauf zu durchsuchen? Wir beginnen mit der Einführung von Karten auf der Seite „Neue Registerkarte“, die Ihnen helfen, dort fortzufahren, wo Sie aufgehört haben, basierend auf Ihrem Browserverlauf, wenn Sie in Chrome angemeldet sind. Mit den Karten können Sie ganz einfach auf vergangene Aktivitäten oder Aufgaben zurückgreifen, z. B. auf die Planung einer Mahlzeit, den Einkauf eines Geschenks oder die Arbeit an einem Dokument in Google Drive. Probieren Sie die Funktion aus, indem Sie das Flag #ntp-modules auf Ihrem Computer aktivieren. Hier sind einige Möglichkeiten, wie sie angezeigt werden können:

Rezepte (#ntp-recipe-tasks-module): Finden Sie kürzlich besuchte und verwandte Rezepte, wenn Sie eine neue Registerkarte öffnen, damit Sie dieses köstliche Marinara-Rezept und andere ähnliche Rezepte wiederentdecken können.

Einkaufswagen (#ntp-chrome-cart-module): Verpassen Sie kein Geschäft – machen Sie mit Ihren Einkäufen da weiter, wo Sie aufgehört haben. Wenn Sie weggehen oder auf anderen Websites surfen, können Sie einfach durch Öffnen eines neuen Tabs zu Ihren offenen Warenkörben zurückkehren.

Docs (#ntp-drive-module): Karten auf der Seite „Neue Registerkarte“ können Ihnen helfen, zu den zuletzt in Google Drive geöffneten Dokumenten zurückzukehren. Sie können Ihnen auch dabei helfen, relevante Dokumente zu finden, die kürzlich von Mitstreitern bearbeitet wurden, sodass es einfach ist, Dinge von Ihrer To-Do-Liste zu streichen.

Um die Navigation von einem Suchergebnis zum nächsten in Chrome zu erleichtern, experimentiere man auch mit dem Hinzufügen einer Zeile unter der Adressleiste in Chrome für Android, die den Rest der Suchergebnisse anzeigt, sodass Anwender zum nächsten Ergebnis gelangen können, ohne zurückgehen zu müssen. Nutzer können dies in der Chrome Beta selbst ausprobieren, indem Sie das Flag #continuous-search unter Android aktivieren.

Zu guter Letzt: Teilen von Textinhalten. Man beginne mit der Einführung eines neuen Experiments auf Android, mit dem Anwender aus interessanten Texten, die sie auf Websites finden, ein stilisiertes Bild erstellen können. Nutzer können diese Bilder für sich selbst kopieren oder sie mit anderen teilen. Probiert es aus, indem ihr das Flag #webnotes-stylize aktiviert. Wenn ihr eine Website besucht, drückt Sie einfach lange auf einen Text, um ihn zu markieren, tippt auf Teilen und wählt eine Vorlage aus, indem ihr im Menü auf „Karte erstellen“ tippt.

Google Chrome erlaubt das Anpassen einiger Parameter in einem experimentellen Bereich. So gelangt man hinein: In der Adresszeile des Browsers chrome:flags eingeben und mit Enter bestätigen. In der nun auftauchenden Oberfläche lassen sich Werte ändern, die nach einem Neustart von Google Chrome aktiv sind. Experimente lassen sich in einem Suchfeld durchsuchen, wichtig ist auch hier der Bereich rechts neben dem Suchfeld „Reset all to default“. Funktioniert mal nach Veränderungen etwas nicht wie gewünscht, so kann man hier die Veränderungen an den experimentellen Einstellungen komplett rückgängig machen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.