Google Chrome & Mozilla Firefox: Autoplay-Videos stoppen

Autoplay-Videos sind eine furchtbar nervige Geschichte. Die Popup- und Layer-Werbung der aktuellen Zeit. Seite besuchen – zack – plärrt das Video los, natürlich Werbung. Eine störende Geschichte für viele Nutzer. Und wenn ich mit Journalisten und anderen Medien-Arbeitern spreche, dann schämen sich diese auch immer für die „Ideen“ ihrer Geschäftsführung, auf solche Methoden zu setzen. Wirklich hinter dieser Idee steht niemand.

Seit längerer Zeit gibt es dafür Erweiterungen für die gängigen Browser wie Chrome und Firefox. Letzterer ist in bald erscheinender Version 57 durchaus mal wieder einen Blick wert. Doch zurück zum Thema, denn man braucht nicht zwingend Erweiterungen. Der neue Safari unter macOS blockt so etwas automatisch, wer es anders mag, der kann es in den Einstellungen unter > Websites > Automatische Wiedergabe justieren und auch Chrome bekommt bald die Option, Plärr-Videos den Ton abzudrehen (über das Webseitenmenü in der Adresszeile).

Chrome: Autoplay-Videos stoppen

Bei vielen Seiten kann man den Spaß allerdings auch anders sperren, bei Google Chrome ist es wie folgt: chrome:flags in die Adresszeile eingeben, Enter drücken. Auf der folgenden Seite nach „Autoplay“ suchen. Den Menüpunkt dann auf „Document user activation is required“ setzen. Damit sollte auf den meisten Seiten Feierabend mit Autoplay-Videos sein.

Bei Firefox ist es ähnlich, sofern man nicht auf eine Erweiterung setzen möchte. about:config in die Adresszeile eingeben und auch hier flott mit Enter bestätigen um ins Menü zu gelangen. Hier sucht man nun nach „autoplay“ und sollte dort dann media.autoplay.enabled via Doppelklick von true auf false setzen. Hiermit wird ein automatisches Abspielen eines Videos unterdrückt, wobei Firefox dies nur im Vordergrund macht.

Solltet ihr nach Umsetzen der Schalter Störungen im Betriebsablauf bemerken, so macht sie einfach wieder rückgängig.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. @Zoula: Ich glaube, du kannst da 100x hinmailen. Giga, Chip etc. und Co wird das nicht interessieren.

  2. Klappt bei den CNN-Videos in Chrome 61 nicht…

  3. Martin Birmele says:

    Leider funktionieren dann die Videos die in Google Fotos gespeichert sind gar nicht mehr. Unter macOS Sierra. Es lädt und lädt und lädt und nichts passiert. Sobald man wieder auf „default“ stellt, startet das Video nach klick aus selbiges sofort.

    Schade.

  4. Am liebsten würde ich Videos erst nach Freigabe (Click-to-Play) laden, da ich keine Flatrate und auch nur „schmalen“ Internetzugang habe.

    Unter Chrome benutze ich „Disable HTML5 Autoplay“ und natürlich „uBlock origin“, bei Ersterem ist aber gerade Youtube als Ausnahme codiert…

    Unter Firefox auch uBlock origin

    Weiß da jemand was?

  5. Martin Birmele says:

    Ups…ein paar Kommas vergessen. Sorry 🙂

  6. Kann für die Werbetreibenden auch eh kräftig nach hinten los gehen. Von Anbietern die mich so extrem nerven, kaufe ich nichts und wandern direkt auf meine „Blacklist“. Genauso handhabe ich es mit Webseiten die ich dann einfach nicht mehr besuche (wie oben erwähnt, trifft das zB Chip). Wenn die Besucherzahlen entsprechend zurückgehen, dann können die noch so viel Werbung schalten wie sie möchten => Keine Klicks, keine Einnahmen durch Werbung und der Auftritt kann irgendwann mal geschlossen werden.

  7. @Al CiD:
    Schon einmal an „No Script“ gedacht? Häufig (eigentlich immer) wird dann von vorn herein das entsprechende Script geblockt und du musst es dann eben extra zulassen. Zwar vllt. etwas umständlich, aber es würde dein Problem zumindest erst einmal lösen. ^^

    Ansonsten: Unter FF65 klappt die einstellung schon mal. sehr gut. War auf einer Seite unterwegs, die das auch immer (zwar ohne ton, aber dennoch) gemacht hat und es mich nervte ^^

  8. Die Chip, Welt -Links bleiben nach der Einstellung unter chrome:flags jetzt erfolgreich stumm.

    Version 61.0.3163.100

  9. Welches Addon/Plugin läßt sich hier für Chrome empfehlen?
    z.B. auf CHIP.de ist dies ein ganz leidiges Thema.
    Danke.

  10. Danke, danke danke!!! Ich bin dir unendlich dankbar für diese wirklich informative Nachricht. MERCI!!!

  11. Herzlichen Dank. Funktioniert. Nein, ich möchte keine Videos, die von selbst starten. Auch keine eigenen.

  12. @Ralf Richter: Bei mir unter FF mit media.autoplay.enabled auf false und bei Chrome+Opera mit dem AddOn Disable HTML5 autoplay plärrt nichts mehr, auch nicht Deine Beispiele.

  13. @zoula @caschy
    Ja so ist es leider. Hatte mir auch schon mal die Mühe gemacht an einen Webseitenbetreiber zu dem Thema zu schreiben. Da kam nur ein Textbaustein zurück, dass Studien gezeigt haben, dass die Nutzer diese „Medienerfahrung“ so wollen… bla bla bla. Ja… vielleicht Studien durchgeführt von der Werbeagentur welche die Idee dazu hatte :).

    Die Konsequenz ist, selbstverständlich neben einem aktivierten Werbeblocker ohne den ein entspanntes surfen im Netz sowieso nicht mehr möglich ist, dass ich solche Webseiten immer weniger besuche, und nach Möglichkeit ganz meide, die mir negativ aufgefallen sind.

  14. Unabhängig von Stop Autoplay wird Firefox 57 eine Katastrophe wenn die alten, geliebten Add-Ons nicht mehr funktionieren. Zum Glück gibt es ja noch die ESR Version, die aber das Problem nur ein wenig hinaus zögert.

  15. In Waterfox 55.2.2 (64-bit) ist mit der Einstellung auf „true“ ein Abspielen von Youtubevideos nicht mehr möglich.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.