Google Chrome mit Theme-Unterstützung

Ich muss zugeben dass Google Chrome unter Windows richtig gut läuft. Solange es aber kein vernünftiges Erweiterungssystem gibt, wird er aber für viele fortgeschrittene Anwender keine erste Wahl, maximal nur eine Alternative sein. Zumindest in den neuen Developer-Versionen der 3er-Reihe ist nun die Theme-Unterstützung aufgetaucht. Zwei wirklich häßliche gewöhnungsbedürftige Themes (meiner Meinung nach) stehen bisher zur Verfügung:

Neuer Tab - Google Chrome

Neuer Tab - Google Chrome-1

Im Gegensatz zu den ersten Versionen beherrscht Chrome den Switch zwischen den Themes über eine *.crx-Datei. DLLs müssen keine mehr ausgetauscht werden. Der Theme-Manager dürfte ein weiteres Indiz für die kommenden Erweiterungsmöglichkeiten sein.

Google Chrome Optionen

Man muss zugeben dass die Entwicklung wirklich schnell voran geht, oder?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Die Entwicklung geht erstaunlich schnell voran. Ich bin mit dem Produkt und deren Ziele zufrieden und freue mich auf die nächsten Versionen.

  2. JürgenHugo says:

    Dinge, die die Welt nicht braucht…

    Da hab ich ja für Iron ein schöneres Theme gefunden:

    http://chromespot.com/forum/forumdisplay.php?f=19

    Super sind die auch nich, aber wenigstens nich ganz so schlimm…Und solange der die gezoomte Größe nich behält – ne, ne.

  3. Eine portable Version zum ausprobieren wäre schon… seufz
    Oder zumindest ein Loader für Addons und die neue-neue-tab Seite für die letzte Chrome 3 beta. Bitte caschy!

  4. Also mir fehlt immer noch ein RSS-Icon in der Adressleiste ;).

  5. das einzig interessante für mich an crrome ist die automatische Proxy/Netzwerkeinstellung.
    Ich benutze Firefox portable an 3 stellen wo ich verschiedene Proxy benötige.
    Jedesmal manuell umzuschalten nervt.

    Wann baut Mozilla das denn ein?

  6. @Novo:
    Die Verbindungs-Einstellungen unter Einstellungen -> Erweitert -> Netzwerk -> Einstellungen kennst du ja wahrscheinlich. Sind die Optionen „Proxy-Einstellungen für dieses Netzwerk automtisch erkennen“ und „Automatische Proxy-Konfigurations-URL“ nichts für dich? Ansonsten gibt es doch bestimmt auch eine passende Erweiterung. Habe auf die schnelle „Multiproxy Switch“ gefunden.
    Wie löst Chrome das überhaupt?

  7. Hab absolut kein verlangen nach Google Chrome solange es den FF gibt.
    Wüsste nicht warum ich wexeln sollte, nichtmal zum testen