Chrome unter macOS: Mausklicks werden nicht angenommen, Magnet kann Schuld sein

Wir sprechen hier manchmal über Fehler, die mit den von uns eingesetzten Werkzeugen auftreten. Auch über ungelöste Fehler, denn so weiß man, dass man nicht alleine mit dem Problem ist. Während ich hier meistens Probleme löse oder über Probleme anderer schreibe, so war ich dieses Mal selber betroffen, zudem nicht alleine – kann aber eine eventuelle Lösung bieten. Betroffen war ich mit Google Chrome auf dem iMac, wenn ich den Browser per Maus bediene.

Das Problem: Chrome nahm ungefähr 80 Prozent der Klicks auf Links und Schaltflächen nicht mehr an. Und da Chrome auf meinem Rechner die Software ist, die ich am meisten benötige, war das Ganze extrem ärgerlich. Ich konnte also nicht mehr irgendwo klicken und das Ergebnis erwarten, meistens muss ich dann noch einmal klicken, ganz langsam.

Extrem nerviger Fehler, den ich nicht nur in der Stable hatte, sondern auch in der Beta, in der Dev und in der Canary-Version von Chrome. Natürlich habe ich schon mit einem sauberen Profil das Ganze ausprobieren können, selbst nach einer kompletten Neuinstallation ist der Fehler da, der auch schon im Googles Hilfe-Forum diskutiert wird. Gut testen kann man dies auf dieser Seite, hier kann man Schaltflächen klicken und schauen, wie diese reagieren. Auf dem MacBook mit Trackpad habe ich keine Probleme. Aber – der Fehler liegt nicht bei Chrome.

Eventuelle Lösung? Schaut mal, ob ihr Magnet einsetzt, auf der macOS-Plattform beliebtes Tool zum Anpassen der Fenster. Deaktiviert das Ganze mal und schaut ob das Problem dadurch behoben ist. Bei mir war es der Fall.

(danke Thomas!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Vielen Dank! Hatte das gleich Problem! Dachte erst es liegt an High Sierra. Aber auch unter Sierra trat das Problem auf! Auch schon Chrome Beta installiert! Bin schon fast verrückt geworden!

  2. Habe den Fehler auch schon länger. Hoffe das hilft, ist wirklich ziemlich nervig.

  3. Hab schon seit Monaten ein anderen Problem mit Chrome auf Mac: Bei einem Klick auf eine Extension öffnet sich kein Popup der Extension mehr.

    Das Problem wurde schon 2015 im Chrome Help Forum gemeldet: https://productforums.google.com/forum/#!topic/chrome/zzkNhs9V-8Q;context-place=starred
    Die Lösung, kurz die Extension zu verschieben, hilft auch aber ist trotzdem nervig. Alle andere Schritte (Chrome Löschen, Neues Profil anlegen…) hilft auch nicht :/

    Bin deswegen mittlerweile auf Safari umgestiegen…

  4. Chrome ist bei mir schon lange unten durch, habe auf Opera gewechselt

  5. Michael Jauernik says:

    Hier habe ich mit Magnet, High Sierra Publich Beta und Chrome Beta keine Probleme. Ich hoffe mal, dass das so bleibt. 🙂

  6. Problem kann ich bestätigen bei mir mit High Sierra, Chrome 61.0.3163.100 und Magnet 2.1.0.

  7. Ich hatte die gleichen Probleme mit Chrome und iTunes. Seit ich Magnet deinstalliert habe, geht wieder alles wunderbar.

    Schade, da muss man wohl auf ein Update warten.

  8. Habe das selbe Problem schon länger. Habe auch Magnet drauf.

  9. Ich habe Magnet ebenfalls installiert und dasselbe Problem habe ich auch schon seit Ewigkeiten. Hab mich schon immer gewundert, woran das lag. Wenn man Chrome kurz minimiert und dann das Fenster wieder anzeigen lässt, funktionieren die Links aber eine Zeit lang wieder.

  10. Ich hab Magnet erst einmal runter, bis das Update kommt und nutze nun Window Tidy erst einmal wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.