Anzeige

Google Chrome macht es bald im Hintergrund

Weiter geht es in der Entwicklung von Google Chrome. Nächste kommende Neuerung: Background Apps. Heisst eigentlich „nur“, dass Erweiterungen und Web Store Apps im Hintergrund arbeiten dürfen – auch wenn das Browserfenster nicht geöffnet ist. So könnte zum Beispiel eine Mail- oder Kalender-Erweiterung Bescheid geben, dass eine Mail eingegangen ist oder ein Termin ansteht.

Nicht verwechseln: auch wenn der Browser als solches geschlossen ist, kann der Prozess im Hintergrund weiter arbeiten. Kennt man ja von vielen Programmen auf der Ebene des Betriebsystems, die für uns unsichtbar im Hintergrund werkeln. Bin mal gespannt, was sich die Entwickler von Web Store Apps und Erweiterungen so einfallen lassen, um uns Benutzer mit nützlichen Anwendungsbereichen zu überraschen 🙂 (viaChromium Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Hm… Grooveshark wäre da schon mal klasse geeignet. Endlich Musik hören auch wenn der Browser geschlossen ist 🙂

  2. geile sache!
    Das lässt Thunderbird & CO wegfallen (naja benutze ich eh nicht^^)

  3. DonHæberle says:

    Weiter geht es in der Entwicklung von Google Chrome.

    LOL. Bei dem Satz hatte ich erst vermutet, dass nun wieder eine Meldung zu einer neuen Chrome-Version 12 oder 13 (wie ist der Status quo derzeit?) kommt.

  4. Erinnert mich an die Widgets von Opera. Jedoch habe ich da bis jetzt nichts nützliches entdeckt.

  5. Dadurch würde sich endlich mal der „Mail Client“ wie ein Instantmessenger verhalten ^^

    Ich sage es ja dauernd: „Google kremplet die Internetwelt um“,
    und Gott sah, das Google dabei gut war 🙂

  6. muss es nicht heissen: „und Gott hoffte, das Google dabei gut war“?

  7. Toll. Chrome macht es richtig. In 2 3 Jahre brauch kein Mensch mehr sein OS. Der Browser wird zum OS

  8. Ich muss sagen, mir gefällt die Entwicklung von Chrome. Wie schon gesagt wurde, bald kann man alles im Browser erledigen und mit der richtigen Synchronisation habe ich dann überall meine gewohnte Arbeitsoberfläche und Apps, wo ich einen Browser habe – einfach genial… 🙂

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.