Google Chrome in der finalen Version 7 erschienen

Google Chrome. Höher, schneller, weiter. Auch wenn es um Versionsnummern geht. Die Developer-Version ist im 8er-Strang und gestern erschien die finale Version 7. Mir sind Zahlen egal, ich mag gut funktionierende und erweiterbarer Browser – egal wie er heißt und welche Nummer er trägt. Das darf man auf jeden Fall von Google Chrome behaupten. Hunderte Bugs wurden gefixt um das Surfen mit Google Chrome 7 noch sicherer & angenehmer zu gestalten.

Wie immer könnt ihr die finale Version auch portabel ohne Installation ausprobieren. Einfach Portable Google Chrome herunterladen und vor dem ersten Start mittels des mitgelieferten Updaters (funktioniert nicht hinter Proxies) auf den Release-Zweig aktualisieren. Download Portable Google Chrome 7 Final

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Ist die Hardwarebeschleunigung jetzt eigentlich enthalten? Steht komischerweise nichts dabei.

  2. @Alex
    Nö, die hat noch zu viele Probleme gemacht. Apropos Probleme: Bei mir stürzen jetzt ständig Tabs ab …

  3. nur gering hab ich glaub ich gelesen.. soll für version 8 geplant sein

  4. Also bei mir funktioniert die neue Version sehr gut. Ich bin allerdings eher ein Fan von Opera und nutze Chrome nur auf Webseiten, wo Opera Probleme macht. Das ist aber nicht mehr als eine Hand voll.
    Die neue Version von Chrome ist aber sehr gelungen. Daumen hoch.

  5. Danke, ich dachte die Hardwarebeschleunigung würde in die 7er integriert.

  6. Dieser Browser hat es geschafft. Von 0 auf 100 innerhalb von wenigen Monaten. Google hat nicht nur durch Funktionen und deren Umsetzung zu Punkten bewiesen, sondern auch eine effektive Marketingkampagne an den Tag gelegt.

    Somit haben wir nun 4 große Browser auf dem Markt. IE, (leider) FF, Opera und Safari. Wenn Opera nicht aufpasst, könnten sie vom Markt verschwinden. Alle anderen haben nämlich ein OS als Unterstützung.

  7. Endlich geht –enable-match-preview in der stable!

  8. Grundsätzlich sehe ich das ja genauso, was juckt mich die Versionsnr. wenn der Rest passt. Aber was Google mit Chrome reißt ist schon übertrieben. Das geht ja fast im Monatstakt und ist damit definitiv übertrieben und macht für mich den Eindruck, als wolle man hier nur mit den großen Anderen gleich ziehen oder diese überholen um einen bestimmten Eindruck bei sich weniger auskennenden Usern zu erwecken.

  9. Ich habe es nicht bereut, vor einigen Wochen vom Firefox auf Chrome gewechselt zu sein. Leider habe ich mit der 7er Version und Sync das gleiche Problem wie mit der vorherigen Version: Obwohl die Sync-Anmeldung auf zwei Computern korrekt vollzogen wurde, werden meine Bookmarks nur bruchstückhaft synchronisiert. Ich checke das immer wieder mal, indem ich in Google Docs nachschaue. Selbst mehrfaches Beenden des Sync oder syncen eines komplett leeren Bookmark-Baums und anschließender Neuanlage von Bookmarks usw. brachte keinen Erfolg. Einige Ordner werden abgeglichen, andere nicht. Eine Systematik kann ich nicht erkennen. Schade, so bleibt mir bis zur Klärung nur ein Sync per Batch-File via USB-Stick. Geht auch, ist halt weniger komfortabel. Gab es da nicht Gerüchte, dass mit Version 8 die Synchronisation über ein anderes Verfahren laufen soll oder bringe ich da was durcheiander? Falls jemand eine Idee zum Fixen meines Problems hat, entweder hier posten oder (falls eher off topic) Mail an mich (siehe meine Homepage).

  10. Gemessen an dem medialen Aufwand von Google kann man Chrome insgesamt wohl nur als Flop bezeichnen:
    es gibt unzählige Websites, die einem auf einen Chrome-Download hinweisen und viele Programm-Downloads (z.B. bei DivX) installieren Chrome gleich mit, wenn man es nicht ausdrücklich abwählt.
    Alles in allem eine Publicity, die Firefox zu keinem Zeitpunkt hatte, von Opera ganz zu schweigen.
    Und trotzdem dümpelt Chrome nach mehr als zwei Jahren immer noch im einstelligen Prozentbereich herum!

  11. Hat sich da gegenüber der 7.0.517.41 beta groß was geändert, dass man sich die finale Version holen muss?
    Also klar, mehrere hundert Bugs, aber irgendwas Großes?

    @ Le Mag:
    Versteh ich nicht, erst lobst du Chrome, zählst sie dann aber nicht auf? Und warum steht bei dir beim Firefox das (leider)? Gehört das noch zum IE?

  12. coriandreas says:

    @Christoph
    Jo, mach ich eigentlich auch so. Nebenbei nutz ich auch noch Firefox für die Situationen, wo Opera wegen fehlender Extensions gar nicht konkurriert (evtl. erst ab v.11) und immer noch zuverlässiger arbeitet als Chrome. Bsp.: Google Mail Manager, zeigt mir alle 5(!) Konten an, wieviel neue Mails drinne sind, und Secure Login, voll easy Login für all meine Accounts, funktioniert völlig zuverlässig! Autovervollständigung funzt auch reibungsfrei für nahezu alle (min. 95%) Formularfelder (bei Opera zu 100%), bei Chrome dagegen Lotteriespiel 🙁
    Opera: schnellster (da wo es funzt, auch schneller als Chrome, Firefox, IE), Probs bei Flash und Plugins, teilweise Websites wie Microsofts Live Dienste (Kalender funzt gar nicht)
    Firefox: viele funktionierende Extensions, insgesamt der am zuverlässigsten arbeitende Browser, auch bei Flash und Plugins, voll Windows Live kompatibel.
    Chrome: alle Google Dienste u.ä. laufen super im Browserfenster, Chrome an sich manchmal ziemlich träge, Speicherverbrauch oft immens, Extensions noch zuwenige. Chrome erinnert mich deswegen irgendwie an eine ständige Baustelle.

  13. Super! Danke! Bin eh schon fast ganz umgestiegen. Einige Anwendungen funken mit CHrome noch nicht ganz. Wenn die neue Version besser läuft bin ich weg von IA, FF und leider auch Opera.

    http://www.youtube.com/watch?v=r95ub7GSm5k

  14. Leider läuft die neue portable Version schlechter als die Alte, wenn man vom USB- Stick startet, startet langsamer und bevor sich der Tab aufbaut, kommt ein „Freese“.

    Normal installiert (Linux Ubuntu) einwandfrei. Da Chrome(ium) bei Ubuntu schneller startet, nutze ich diesen Browser – Vom Usb- Stick startet die portable Version von Firefox auf Windows schneller. deshalb unterwegs – Firefox.

    Ich würde mir für die Zukunft wünschen, dass Chrome Portable ebenso schnell startet und es eine Update Möglichkeit wie bei Firefox gibt, auch hinter einem Proxy.

  15. Das ist ja der olle Google Updater. Der Chromium Updater (extra Tool) lädt schön brav die jeweils neuste Version runter und installiert sie gleich – auch hinter einem Proxy, weil ja nur HTTP/FTP-Download. Schade, dass es so etwas nicht für Chrome zu geben scheint? Denn Chromium zeigt ja doch des Öfteren Macken, z.B. läuft der Acid3Test nicht durch.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.