Google Chrome für macOS: Bessere Integration der macOS Share-Extensions wird getestet

Kurz notiert: Aktuell experimentiert das Entwicklerteam von Google Chrome unter anderem ein wenig mit der macOS-Version des Browsers und möglichen Anpassungen herum. Genauer gesagt versucht man derzeit, ob es Sinn machen würde, den derzeitigen Eintrag „Seitenadresse als E-Mail senden“ im Datei-Menü von Chrome mit einem Untermenü zu ersetzen, das das Teilen direkt über die integrierten macOS Share-Extensions ermöglicht. Die Umsetzung dieser Idee lässt sich in der aktuellsten Canary-Version des Browsers ausprobieren.

Zum Aktivieren der Änderung muss lediglich das experimentelle Flag chrome://flags/#mac-system-share-menu aktiviert und Chrome neugestartet werden.

(via +FrancoisBeaufort)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. NanoPolymer says:

    Leider scheint nach wie vor für Drittanbieter kein Zugriff auf Airdrop zu bestehen.

  2. Endlich!! Da warte ich seit Ewigkeiten drauf. Hoffentlich schafft es das Feature in die finale Version!

  3. *Sinn ERGEBEN – Sinn machen gibt es nicht!

  4. @nahnah: Danke für diesen geistreichen und vor allem wirklich hilfreichen Beitrag hier 😉 Was würde die Welt nur ohne Kommentatoren wie dich tun?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.