Google Chrome für Android: Neues Kontextmenü bei Longpress auf Links und Bilder


Chrome 78 für Android wurde von Google bereits verteilt, Google schiebt aber so nach und nach neue Funktionen in die aktuelle Version, sie werden serverseitig für die Nutzer aktiviert. Aktuell wird da eine neue Ansicht verteilt, wenn man Links oder Bilder im Browser länger gedrückt hält. Bisher war das Kontextmenü ein breites Pop-Up-Fenster mit ein paar Optionen. Das sah dann im Fall eines Links so aus:

Die neue Variante sorgt nicht nur für eine neue Animation, ausgehend von der Stelle, die man gedrückt hält, sondern bietet auch gleich weitere Optionen. Insgesamt fühlt sich das runder an und wirkt auch übersichtlicher, obwohl eigentlich gar nicht viel geändert wurde. Folgende Screenshots zeigen Longpress auf einen Link, Longpress auf ein Bild und Longpress auf ein Bild mit Link:

Die neue Ansicht ist nicht ganz neu, man konnte sie bisher schon über Flags aktivieren. Das könnt ihr auch immer noch machen, falls ihr die neue Ansicht trotz breiterer Verteilung noch nicht erhalten habt. Dazu gebt ihr in die Adressleiste einfach chrome://flags/#enable-revamped-context-menu ein und aktiviert das Ganze. Nach einem Browser-Neustart ist die neue Ansicht dann aktiv.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Danke. Das neue „Menü“ gleich mal wieder deaktiviert.

  2. Sascha Ostermaier says:

    Immer wieder erfrischend, wie offen die Leute für Neues sind.

    • Das Argument von Martin ist jedoch nicht von der Hand zu weisen. Warum wird sowas nicht berücksichtigt? An Platzmangel kann es ja nicht liegen, wenn das auch das Bild selbst noch gezeigt werden kann.

    • Neues gern, aber es sollte nicht schlechter werden, oder willst Du Neues einfach nur weil es neu ist?
      Das scheint mittlerweile so Mode geworden zu sein, dass man ständig Dinge ändert, weil die Leute geil auf Neues sind.

      • Sascha Ostermaier says:

        Nein, neu ist nicht immer besser, da stimme ich dir durchaus zu. Aber in diesem Fall sehe ich hier eher eine Verbesserung im gesamten Ablauf. Aber ich verstehe auch, dass sich die zwei Nutzer zu Wort melden, denen nichts wichtiger ist, als den vollständigen Link zu sehen. Die Masse interessiert das halt nicht, ob der Link komplett dargestellt wird oder nicht. Vielmehr habe ich aber den Eindruck, dass sich viele generell erst einmal sperren, weil es ja jetzt anders ist. Nicht nur in diesem Fall, sondern generell. Das ist sehr ermüdend.

        • Ein wenig mehr Konstanz würde uns allen sicher gar nicht so schlecht bekommen!

        • Der Ansatz ist aber falsch.

          Bei E-Mails und Co schreit jeder, man soll den Link vorher anzeigen. Warum ist das im Browser dann unwichtig?

          Es hätte Google nicht umgebracht, dass man den Link optional wenigstens horizontal „durchscrollen“ hätte können. Aber nein, friss der stirb.

          Mir missfällt z.B. auch die neue Adressbar. Früher konnte man den Link direkt abändern, oder kopieren. Jetzt lande ich, wenn ich auf die URL tippe, in einem leeren Textfeld und muss dann noch mal, an anderer Stelle, wieder den Finger bewegen zum kopieren oder den Link wieder in die Adressliste befördern damit ich ihn ändern kann. Welchen Vorteil soll das haben? Und warum ist es im inkognito Modus z.B. noch alt?

          Sorry, aber so Änderungen machen bei mir keinen Sinn.

          PS: ein scrollen über eine antworten Schaltfläche löst hier bei Android immer noch einen Klick aus und öffnet die Antworten-Maske was ungemein störend ist, wenn man durch die Kommentare scrollt.

    • Ich sehe es generell so, dass Software und Interfaces noch besser waren, als sie von Programmierern entwickelt wurden. Seit Designer und Kreative sich in dem Bereich austoben, ist man für jedes Release dankbar, in dem nicht „aufgeräumt“ wurde. In den Releasenotes findet sich nur noch so MIST wie „wurde entfernt, um den Benutzer nicht zu verwirren“, „wurde aufgeräumt“, „wurde vereinfacht“.

      Ich würde SOFORT und MIT KUSSHAND die Benutzeroberflächen der 90er zurücknehmen. Computer sind eine leistungsstarkes Werkzeug, und das ständige reduzieren macht diese Fähigkeit kaputt.

      Eine URL ist der Dreh- und Angelpunkt einer Seite. Das wichtigste überhaupt. Sowas VERSTECKT man nicht, sowas VERSTEHT man endlich mal im Jahre 2019.

  3. Keine Ahnung was da am „gesamten Ablauf“ verbessert sein soll. Du schreibst doch selbst im Artikel dass da „eigentlich gar nicht viel geändert wurde“.
    Es gibt doch eigentlich nur drei Änderungen:
    1) ggf. ist das Bild noch mit dargestellt auf das man sich bezieht
    2) es gibt Unterteilungen von Gruppen mit Linien
    3) die URL ist nun abgeschnitten
    4) es gibt eine neue Animation

    Neue Optionen gibt es hingegen nicht, anders als im Artikel erwähnt.

  4. Nur zur Info: Tippt man den „abgeschnittenen“ Link an wird die gesamte Adresse angezeigt.

    • Danke für die Vorlage: Man hat die Sache also durch das Update um einen Schritt verkompliziert.
      Das kann man ja beim nächsten Update verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.