Google Chrome: Eine Einstellung für alle Design-Neuerungen

Wir berichten hier im Blog regelmäßig über die optischen  Veränderungen die der derzeit erfolgreichste Browser der Welt erfährt – Google Chrome. Diesem wird lange ein Redesign nachgesagt und die Tatsache, dass Chromium Open Source ist, erlaubt es oftmals schon frühzeitig, einen ersten Blick hineinzuwerfen. Des Weiteren hat Google Chrome mehrere Entwicklungsstränge und in denen tauchen früher oder später die ersten neuen Flags auf, die experimentelle Funktionen freischalten lassen.

Canary ohne Flags

In Sachen Design musste man in der nahen Vergangenheit immer einen ganzen Schwung Flags aktivieren, dies könnte aber der Vergangenheit angehören, wenn man sich die aktuelle Canary-Version von Chrome und die dazugehörigen Einträge im Chromium Gerrit anschaut. #uifood ist das Stichwort und das aktivierte Flag wird dann alle zukünftigen Oberflächen für den Anwender nutzbar machen – natürlich immer auf eigene Gefahr, rein experimentell.

Nutzbar ist das Ganze schon unter Chromium sowie in der Canary-Version. Abdecken möchte man damit Mac, Windows, Linux und Chrome OS  – die Änderungen auf den mobilen Plattformen müssen bisher anders „freigeschaltet“ werden.

Google Chrome selber wird dann wesentlich abgerundeter daherkommen, aber das ist ja kein Geheimnis mehr. Mich persönlich stört die neue Optik keineswegs, sie wirkt frischer, aber im Bereich der Tabs müsste meiner Meinung nach etwas in Sachen der Kontraste geregelt werden.

Zukünftig können die Neugierigen also einfach das Flag aktivieren und sollten dann immer die aktuellen Neuerungen reingespült bekommen. Momentan ist das Flag zwar da und aktivierbar, macht aber nichts – wer die neue Optik haben will, muss derzeit noch #top-chrome-md aktivieren.

Wer das noch nie mit den Flags machte, der sei kurz ins Boot geholt:

Öffnet Google Chrome

Gebt in der Adressleiste chrome:flags ein und bestätigt mit Enter

Sucht die jeweiligen Flags heraus und stellt diese wie beschrieben ein

Danach muss Chrome neugestartet werden

Bei Problemen danach: Wieder in die Einstellungen und die Flags auf Standard setzen

Auch zum Thema:

Google Chrome: Das ist das große Redesign der iOS-Version

Chrome OS: Linux-Applikationen werden mit einem Material-Design-Theme laufen

Google Chrome: Weitere Screenshots zum großen Redesign

Google Chrome: So sieht das neue Tab-Design aus

Google Chrome: Womöglich großes Redesign der Oberfläche unterwegs

Google Chrome für Android: Neue Optik in Finalversion aktivierbar

Google Chrome für Android: Wie gefällt euch der horizontale Tab-Switcher?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. dass die schaltfläche zum öffnen eines neuen tabs jetzt ganz link positioniert ist, ist absolut nicht intuitiv

    • Verchromed says:

      Um Gottes Willen, das sehe ich jetzt erst. Das ist ja eine Katastrophe (ernsthaft). Ich hoffe doch mal sehr stark, dass dies nicht in die finale Fassung kommt (wann auch immer diese erscheint). Diese Designentscheidung würde mich ohne Übertreibung zu einem Wechsel des Browsers nötigen. Viel zu weite Mauswege. Oder man nutzt Tastenkürzel. Da würd ich lieber zu Opera wechseln mit seinen Mausgesten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.