Google Chrome: Cast-Unterstützung ab sofort ohne Erweiterung

chrome artikel logoBereits im Juni berichteten wir hier im Blog über die Neuerungen, die Googles Browser Chrome bekommen wird. Da wären zum Beispiel viele optische Neuerungen, die zuerst auf der macOS-Plattform eingeführt wurden. Aber die Entwicklungen sind bekanntlich nie am Ende und so hat Google vor kurzem auch das Aus für die Chrome-Apps verlauten lassen. Wer die Developer-Versionen oder die Betas vielleicht nutzt, der hat es vielleicht auch schon entdeckt: Chrome braucht keine separate Erweiterung mehr, um Inhalte auf einen etwaig im Netzwerk befindlichen Chromecast oder eine Cast-fähige Lösung zu streamen. Bislang nutzte man hier eine dedizierte Erweiterung, diese fällt nun weg – Cast out of the box ist das Stichwort bei Google.

cast

Das Streamen aus Chrome heraus funktioniert nicht nur in Videoform, auch die Audio-Lösung kann direkt angesprochen werden. Direkt Nutzerzahlen seiner Lösung nennt Google übrigens nicht, man erwähnt in der Ankündigung nur, dass Menschen 38 Millionen Mal aus Chrome gestreamt haben, hier würde man auf mehr als 50 Millionen Stunden Content kommen. Wer also jetzt streamen will: sobald ihr auf einer unterstützten Seite seid, seht ihr das Cast-Symbol, über welches ihr dann eben direkt auf euer Cast-fähiges Gerät streamen könnt. Webseiten, die keine Cast-Unterstützung haben, lassen sich über das Chrome-Menü direkt an einen Empfänger übertragen. Um die neue Cast-Funktion so wie beschrieben nutzen zu können, reicht es, auf die aktuelle Version von Chrome zu aktualisieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Und ich dachte schon, Google öffnet die Schnittstelle, dass man auch im Firefox bald casten kann.

  2. Christopher says:

    Kann man mittlerweile auch video + audio casts im multiroom verbinden? Nervt dass mein AV receiver beide dran hängen haben muss.

  3. Kann man damit auch auf den FireTV-Stick streamen?

  4. Kommentar-Benachrichtigungen bitte

  5. @Wayne
    Nein, Amazon will das nicht.

  6. viel lieber wärs mir, wenn ich endlich wieder einzelne Fenster streamen könnte. Kackmist den Google da verzapft hat

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.