Google Cast: Update bringt u.a. bei Sony und B&O Play Multiroom

chromecast google cast artikel logoEs ist nicht nur eine Bequemlichkeits-, Geld- oder eine Anspruchsfrage, welche Lautsprecher man verwendet. Doch heute wollen diese möglichst auch mobil genutzt werden. Mittlerweile gibt es da zahlreiche Möglichkeiten. AirPlay-Lösungen, Teufel Raumfeld, Sonos, Bluetooth-Lautsprecher, Raspberry Pi-Lösungen oder auch Lautsprecher, die auf das Google Cast-Protokoll setzen. Initial war es für viele der Lautsprecher nicht möglich, in Gruppen zusammengefasst zu werden. Stattdessen konnten sie direkt nur einzeln angesprochen werden. Google versprach zur Google I/O 2016 Abhilfe und teilte mit, dass Hersteller bald die Möglichkeit haben, den Multiroom-Support auszurollen. So meldete sich jüngst beispielsweise B&O Play, die der Beoplay A6 und der Beoplay A9 diese Funktion über ein Update zukommen lassen.

 

Statement des Herstellers

„Entscheidend für den Erfolg von B&O PLAY ist die Möglichkeit, Musik ohne Unterbrechung abzuspielen. Mit Google Cast genießen Kunden Musik direkt aus der Cloud anstatt die Titel über ihr Mobiltelefon abzurufen. Das ermöglicht eine Premium Hörqualität und stellt sicher, dass eingehende Anrufe oder Textnachrichten die Musik nicht unterbrechen. Wir glauben, dass es immer wichtiger wird, Streaming-Technologie frei zu wählen. Deswegen sind wir stolz, dass unsere Lautsprecher nun Google Cast Multiroom unterstützen“, sagt Henrik Taudorf Lorensen, Senior Vice President von B&O PLAY.

Auch diverse Lautsprecher von Sony mit Google Cast erhalten gerade ihr Update, wie uns Leser berichten – darunter unter anderem die Sony Wireless Lautsprecher X 99 und HT ST9. Nach diesem Update ist es auch hier möglich, Chromecast in Gruppen zu nutzen.

Solltet ihr Cast-fähige Lautsprecher euer Eigen nennen, dann schaut vielleicht einmal nach, vielleicht wartet das ersehnte Multiroom-Update ja bereits.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Bei LG hat sich bisher nichts getan, was mich bei denen aber langsam auch nicht mehr überrascht :/

  2. in der hinsicht bereue ich es auf sonos gesetzt zu haben

  3. Ergänzung: Weiß zufällig jemand welche Versionsnummer das neue Google Cast Protokoll hat? Die LG hängen noch bei v1.18.60243

  4. Ich überlege die ganze Zeit, ob ich von Sonos weg gehe und nur noch auf Google Cast mit irgendwelchen passenden Lautsprechern setze. So für Küche, Bad, Ankleide etc. – den „kleineren“ Räumen. Aber leider finde ich keine schicken, halbwegs guten Lautsprecher im Bereich unter 100 €…

    Jemand einen Tipp für mich?

  5. „Nach diesem Update ist es auch hier möglich, Chromecast in Gruppen zu nutzen.“

    Bezieht sich das nun auf die Google Cast Funktionalität nach dem Update in Lautsprechern anderer Hersteller oder tatsächlich auf den Chrome Cast (nicht Audio)? Oder ist damit gemeint, dass man Chrome Cast/Audio dann mit derlei Boxen in Gruppen organisieren kann, wie man es von Sonos kennt?

  6. @maddin geht mir genau so. Zum Glück sind die Sonos Produkte Recht preisstabil bzw. Werden immer teurer weshalb man bei eBay noch einen guten Preis erzielt. Überlege schon länger umzusteigen auf Teufel oder Sony. Liegen in der selben Preisklasse wie die Play One. Und für das Heimkino gibt es den Chromecast Audio und man kommt zudem noch günstiger weg.

  7. Auf Sonos gesetzt zu haben bereue ich schon lange: Die Soundqualität und dass irgendwann Google-Cast-Unterstützung kam ist prima, aber die Bedienung mit der dazugehörigen App ist total unübersichtlich und einfach nur miserabel.
    Und WLAN im 5GHz wird auch nur in speziellen Betriebsmodi unterstützt.

  8. die Firmware mit der herstellerübergreifendes Casting möglich wird, beginnt mit 1.19.

    Und so wie ich das sehe, bezieht es sich nur auf Audio. D.h. ich kann beliebige Geräte mit einer 1.19 Castversion sowie die Chromecast Audios (die haben die Firmware schon seit Anfang des Jahres) in Gruppen kombinieren.

    Bei mir laufen 2 Chromecast Audio und 2 Sony Wireless problemlos synchron.

  9. @urknall
    Besten Dank

  10. Ja, der Chromecast (HDMI) wurde ja schon offiziell von jeglichen Audio multiroom ausgeschlossen.
    Für den kleinen Sony Lautsprcher z.B. SRS X77 und die ersten AVR´s ist das update auch schon ausgerollt.
    Werde aber zur Google IO nächsten Monat warten, bevor ich mir CCA besorge.
    Wer weiß womit die um die Ecke kommen.

  11. Immer noch kein multiroom bei LG… Unfassbar oder?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.