Google+ bohrt Hangouts auf

Ich habe bis jetzt Hangouts kaum benutzt. Gestern war ich wirklich dankbar, dass ich aber ohne Nerv mal eben einen Videochat nach Deutschland initiieren konnte, um mal mit meinem Lieblingsmenschen von Angesicht zu Angesicht zu plaudern. In Zukunft werden die Hangouts von mir sicherlich mal häufiger genutzt werden, um mit lieben Menschen in Kontakt zu bleiben. Google selber hat heute angekündigt, dass die Hangouts aufgebohrt werden. Dabei kommt zum Beispiel die Möglichkeit des Screensharing zum Einsatz, welche bisher nur in den Extras zu finden war. Außerdem werden nun die Videos größer dargestellt, die für mich beste Änderung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Also ich wollte letztens auch nen Hangout machen … nach Frankreich.
    Das war einfach nur laggy und hat MIT CAM den kompletten Upstream meiner DSL6000 Leitung gefressen! -.-

  2. Ich hatte mal ’nen Hangout von Dubai aus nach Deutschland.
    Das war zwar etwas laggy mit mehreren teilnehmern, aber zu zweit lief’s einwandfrei 😉

  3. Ich habe bisher genau einmal versucht, ein Google-Hangout zu starten. Bin kläglich daran gescheitert. Da hat sogar der seltsame Video-Chat auf Facebook besser funktioniert.

  4. Gut, ich dachte schon ich bin der einzige bei dem es nicht rund läuft! ^^
    Habe dann halt wieder zum guten, alten Skype gegriffen …

  5. Nutzte mit Kommilitonen schon sehr oft Google Hangout. Da kann man sehr gut zusammen lernen, da alle weit auseinander wohnen. Aber bei so 10 Leuten laggt es dann manchmal.

  6. Ich nutze Hangouts regelmäßig, in der Regel mit 3-4 Personen ohne größere Probleme.

    Mobil vom GN läuft es noch nicht ganz rund…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.