Google blockt Microsofts YouTube-App

Etwas ist passiert, aber wir wissen nicht genau was! Kennen Windows Phone-Benutzer diese Meldung? Es ist die Meldung, die die brandneue YouTube-App von Microsoft anzeigt, die gerade erst vor zwei Tagen veröffentlicht wurde. Eigentlich sollte alles so schön sein: Microsoft realisierte vor einiger Zeit schon einmal eine YouTube-App für Windows Phone, hat diese allerdings nach einem Disput mit Google aus dem Windows Phone Store genommen.

youtube

Kein Wunder, erlaubte Microsofts YouTube-App doch den Download von Videos aus Googles Videoportal, ein Umstand, den Google nicht klasse fand. Die vorgestern erschienene App sollte eigentlich alle Richtlinien von Google erfüllen. Sollte. Ein Sprecher von Google wird wie folgt zitiert: „Microsoft has not made the browser upgrades necessary to enable a fully-featured YouTube experience, and has instead re-released a YouTube app that violates our Terms of Service. It has been disabled.“. Ring frei für die nächste Runde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. @Batz
    Zu Office for Mac.
    Ja, es gab zu erst welche, als MS Office aber ein pseudo Standard wurde, wollte MS plötzlich kein Office mehr für Mac hinstellen.
    Da musste dann ein Beschluss her. (MS hat aber ihr bestes getan um die Kompatibilität auf ein Minimum zu reduzieren.)

    Und wieso sollte sich Google um ein Nischenprodukt wie Windows Phone kümmern? Viel Aufwand und kein nennenswerter Ertrag. Die hätten auch einfach sagen können. „Nö, ihr dürft unsere API nicht nutzen, finito“ nur MS hat dann erstmal von marktverzerrendem Verhalten geheult.

    Und wenn man sich mal anschaut, was MS da schon so hingelegt hat, die hätten da noch ganz andere Kaliber verdient.
    Google macht das einzig kluge, MS auf Distanz halten, es gab welche die das nicht getan haben, aber da ist dann gab das Stichwort.

  2. @Batze
    Wer so groß über Dummheit rumtönt, sollte sich vll erst mal an die eigene Nase fassen…
    Das Argumente mit dem Nischensystem war ein Eigentor.
    Office für Linux würde gerade in Unternehmensbereichen Windows das Wasser abgraben und wird sehr wohl verlangt, alleine von den verkauften Lizenzen von Crossover oder den Downloadzahlen von PlayOnLinux zu sehen.
    Und Microsoft läßt andere Browser zu??? HP und Dell wurde gedroht kein Windows mit ihren Notebooks mehr verkaufen zu dürfen, sofern sie andere Browser mit vorinstalliert ausliefern. Das ist natürlich keine Ausnutzung der marktbeherrschenden Stellung?
    Aber Google soll zulassen, dass sie selbst von Medienunternehmen für MS YouTube App verklagt werden könnten?
    Lern erstmal Recht und Computerggeschichte, bevor du andere als dumm beschimpfst.

  3. Beim Google Watchblog gibt es da einen sehr ausführlichen Artikel drüber, welcher auch die Vorgeschichte aufgreift. Offenbar sollte diese App nun gemeinsam entwickelt werden, also Microsoft und Google in Kooperation. Dann stellt sich mir aber sofort die Frage, warum Google die nicht gewünschte Downloadmöglichkeit nicht schon vorher aufgefallen ist.
    Insgesamt gibt es wohl mehrere Punkte die Google jetzt bemängelt hat – für meinen Geschmack sieht das doch irgendwo alles nach Kindergarten aus ..

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.