Google bietet ab Sommer neue Werbeformen: AR für Live-Anprobe und 3D für mehr Details


Zwei neue Werbeformen gibt es von Google. Die eine nimmt sich Augmented Reality an, die andere nutzt 3D-Modelle der Produkte. Beide haben das Ziel,. Werbung für den Nutzer attraktiver und für den Verkäufer wirkungsvoller zu gestalten. „AR Beauty Try-on“ heißt die eine Form, die es Nutzern ermöglicht, Kosmetik direkt via AR am eigenen Körper auszuprobieren. So wie es Amazon auch mit Lippenstiften macht. Man schaut quasi das neueste Beauty-Video seines Lieblings-Youtubers und kann gleichzeitig die Produkte an sich selbst ausprobieren, laut Google werden auch alle Hauttöne unterstützt.

Die Funktion befindet sich allerdings noch in der Alpha, die erste Marke, die davon Gebrauch macht, ist M-A-C. Probiert man aus, erhält man natürlich auch gleich die Möglichkeit für einen Kauf des Produktes. Diese werden entsprechend im Try-on-Bereich verlinkt. Praktisch wirkt das schon, Videos mit Beauty-Produkten sind oft die erste Anlaufstelle, falls man sich für neue Kosmetik interessiert.

Normale Werbeanzeigen werden unterdessen dreidimensional aufgebohrt. Nutzer können Produkte so von allen Seiten betrachten, nicht einfach als Animation, sondern mit der Möglichkeit, die Modelle selbst zu bewegen. Entsprechend stellt Google neue Tools für die Erstellung solcher Anzeigen zur Verfügung. Diese werden im Sommer für alle verfügbar sein, sodass wir dann wohl auch vermehrt mit der neuen Werbeform rechnen können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.