Anzeige

Google+ bekommt Trending Topics wie Twitter

Google+ wird bald eine Neuerung in Deutschland erhalten. In der Seitenleiste von Googles sozialem Netzwerk Google+ wird man in Zukunft Trending Topics wie bei Twitter vorfinden. In den USA und für Nutzer von Google+ in englischer Sprache ist das Trending Topic-Widget bereits zu sehen. Ein Klick auf die einzelnen Phrasen bringt euch zu den Suchbegriffen, sodass ihr sehen könnt, was in der Welt so passiert – passend zum genutzten Hashtag.

Google+ Trending

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Habe das Gefühl es wird ein Streit anfechten.

  2. coriandreas says:

    Google Plus? Hashtags? BIn mal gespannt, wann der nächste Aufschrei oder Shitstorm durch Deutschland/EU/USA jagt. Und auf welcher Plattform das passiert. Meine Prognose: Es wird nie auf Google Plus passieren, auch wenn es bald 1 Milliarde Google Plus Nutzer weltweit gibt. Twitter ist und bleibt einfach konkurrenzlos bei aktiv und kreativ (und nicht automatisch erzeugt) textenden Nutzern. Gibt es Social-Media-Statistiken, die die Reichweite und Volumen solcher Trending Topics auf den verschiedenen Plattformen messen? Gibt Google die Daten preis, um den Erfolg der Plattform zu testen und zu vergleichen? Ich glaube nicht, ich lasse mich aber gerne überraschen.

  3. coriandreas says:

    Welcher Streit? Wer ist Es? Nix verstehen.

  4. Das ist eine super Sache. Ich hoffe das Google+ dadurch einen weiteren Zuwachs an Nutzern erfährt.

  5. Wie lange soll es das Feature denn schon in englischer Sprache geben? Habe das Gefühl, dass es schon von Beginn an da war.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.