Anzeige

Google Authenticator mit Problemen unter iOS 14.2

Es ist manchmal wirklich tragisch mit Google. Viele Dinge macht man so richtig gut – allerdings muss man sich fast genauso häufig an die Birne packen, warum manche Services und Apps nicht besser gepflegt sind. Nicht falsch verstehen – wenn etwas läuft, muss man nicht zwingend etwas ändern – doch im konkreten Falle hätte sich mancher Nutzer vermutlich etwas mehr Engagement gewünscht.

Da gibt es ja den Google Authenticator, Aufbewahrungsort und Schlüsselmacher für temporäre Codes für die wichtige 2FA bei vielen Diensten. Zahlreiche Nutzer haben bei unterschiedlichen Diensten die 2FA aktiviert, manche Services setzen diese Sicherheitsvorkehrung gar voraus. Der Google Authenticator für iOS hat sich mittlerweile auf 2,6 Sterne bei den Bewertungen herunter gearbeitet, 10 Updates zählt das Changelog der letzten 10 Jahre – Version 3.0.1 erschien im September 2018.

Seit iOS 14.2  haben zahlreiche Anwender Probleme mit dem Nutzen der App, bzw. stürzt sie direkt ab und erlaubt somit keinen Zugriff auf die OTP. Schaut man in die Bewertungen, dann sind es häufig Nutzer eines iPhone XS, die von Problemen geplagt werden. Manche schlagen als Workaround ein Auslagern der App vor – mit anschließendem Neu-Download.

Es zeigt aber eben auch, dass man bei der Einrichtung der 2FA eines Kontos auf jeden Fall die QR- oder Backup-Codes gut verwahren sollte. Das Thema 2FA ist einfach zu wichtig, um ohne Netz und doppelten Boden alles einer App zu überlassen.

Alternativ-App? Tatsächlich auch der Microsoft Authenticator. Die legen gefühlt mehr Wert auf Software als Google.

?Microsoft Authenticator
?Microsoft Authenticator
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

  • Danke Beny!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Ich nutze seit Jahren Authy. Bis jetzt noch keine Probleme gehabt.

  2. Habe den Google Authenticator einfach deinstalliert und neu installiert. Geht wieder und die Einträge sind auch alle noch vorhanden. Trotzdem ärgerlich. Im ersten Moment fängt man schon an zu schwitzen, weil man nicht weiß was los ist. xD

    • @ Dirk: Danke für Deinen Tipp – Unstall und Re-install hat auch bei mir geklappt – die 2FA-Accounts waren alle noch da. Hatte mich schon einige Zeit über die App geärgert.

    • HAHAHAHA Absolut nachvollziehbar. Hatte dieses Gefühl vergangene Woche. Wollte jemandem zeigen wie das mit Google Authenticator funktioniert, weil ich für die Person etwas eingerichtet habe und als alternative ein Authenticator genutzt werden konnte. „Guck mal, so sieht das aus. Du siehst die ganzen Zahl…WAS ZUM….ACH du Kasper.“ Da rutschte mir das Herz etwas runter. All Konten über unterschiedliche Mail und Dienstanbieter sind drin. Auf meinen Geräten zuhause brauche ich keine OTP, aber ab und zu wird es schon verlangt. App ausgelagert, neu installiert. Hat funktioniert.

    • Vielen Dank, hat auch bei mir geholfen!

  3. Wo wir gerade beim Thema Authenticator sind: Hat noch jemand das Problem, dass die Zweifaktorauthentifzierung bei Google automatisch auf durch Gerät bestätigen gesetzt wird und man jedes mal manuell auswählen muss, dass man TOTP nutzen möchte? Ich kann es in den Optionen auch nicht deaktivieren sondern muss jedes mal 2FA komplett deaktivieren und erneut aktivieren.

  4. Mit dem Google Auth hatte ich auch mal angefangen, bin aber dann bei OTP Auth gelandet.
    Der macht auch Backups, wird per Face ID geschützt und funktioniert auch auf der Watch.

  5. auf meinem alten Android gab es ein Update dafür, welches Backups und auch transferieren auf ein anderes Gerät (Android) mitbringt, bei meinem iPhone warte ich noch auf dieses Update…

  6. MFA. Mein Tipp. Immer in zwei unterschiedlichen Apps und (wenn vorhanden) auf zwei unterschiedlichen Geräten einrichten. Gerät weg? Kein Problem. App kaputt? Kein Problem.

  7. Ich nutze FreeAuth auf iOS. Open Source und macht was es soll

  8. Korrektur: ich meinte ich nutze FreeOTP

  9. Ebenfalls Authy seit Jahren, da ich es über mehrere Devices nutzen kann. Vorher Google Authenticator und ich war perplex, dass Multi-Device nicht ging, wovon ich fest ausging … damals 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.