Google Assistant: Kann nun auch in Deutschland mit Listen-Anbietern arbeiten

Von mehreren Lesern haben wir E-Mails bekommen. Sie können aktuell auf ein Feature zurückgreifen, welches Google schon Ende 2019 für die USA ankündigte. Auf Anfrage gaben die Leser an, deutsche Nutzereinstellungen zu verwenden, ebenso ist es wohl egal, ob eine Betaversion der Google-App eingesetzt wird oder nicht. Die Nutzer können mit dem Google Assistant Notizen und Listen in Google Notizen, Any.do, AnyList oder Bring! über Assistant-fähige Smartphones und Smart-Speaker erstellen und verwalten. Schaut man in die Einstellungen des Google Assistant unter „Dienste“ nach, so sollte man – sofern man das Update hat – dort unter „Notizen und Listen“ den bevorzugten Anbieter auswählen können. Nach der Verbindung erscheinen neue Notizen und Listen, die über den Google Assistant erstellt wurden, bei dem von euch gewählten Anbieter.

Man kann den Assistant auch nach früheren Notizen und Listen fragen, die erstellt wurden, bevor ihr den Assistant mit dem gewählten Anbieter verbunden habt, aber diese sind in der App des Anbieters nicht sichtbar. Sprich: Listen und Notizen, die ihr über den Google Assistant mal irgendwann angelegt habt, werden nicht an Any.do oder andere übertragen. Schaut gerne einmal selbst nach, ob die Funktion bei euch freigeschaltet wurde – ich kann sie beispielsweise noch nicht erspähen, werde weiterhin auf die Listenansicht von Google bugsiert, die mir immerhin Assistant- und Google-Notizen-Einträge separiert anzeigt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Danke für den Hinweis, gerade auf Bring eingestellt. Mi9T mit 12.03 vom 31.07.2020 und Google Beta App

  2. Gerade getestet mit dem Assi eine Liste „Einkaufsliste“ erstellenlassen und Frahrrad schlauch hinzugefügt. . Auch das nachträgliche hinzufügen geht super. Löschen geht allerdings nicht.

  3. Hier auf einem Pixel 3a keine Spur davon…

  4. Als erst einmal eine Info, wie man zu den Einstellungen kommt:

    1. Die App „Google Home“ öffnen
    2. Unter Deinem Ort (bei mir z.B. „Zuhause“) „Einstellungen“ anwählen
    3. Unten unter „Dienste“ den Punkt „Einkaufsliste“ anwählen

    Mir persönlich fehlt Microsoft To do, alles andere empfinde ich hier als Orchideen-Option. Any.do hat übrigens eine Beschreibung, in der ein Maximum an Fehlern eingebaut wurde: „Any.do: Liste zu tun, Kalender Erinnerungen Planer“

    • Vielen Dank, vielen Dank…..ich hab mir schon nen Wolf gesucht, beim Durchschauen sämtlicher möglicher und unmöglicher Apps um das Setting für Google Assistant zu finden…:-))!!!

  5. Die Option ist da, aber bis jetzt kann ich nur „Nicht mit anderen Diensten synchronisieren“ auswählen.

  6. Bei mir ist es verfügbar.
    Ich habe es mit Bring verbunden, allerdings weiß ich nicht, wie ich Dinge einer Liste hinzufüge.

  7. Ich konnte Any.Do einrichten. Google Play Beta

  8. Stefan Pfefferkorn says:

    Ich kann es – ENDLICH – erfolgreich mit Google Notizen – verknüpfen.
    Ich hatte neulich (vor ca. 14 Tagen) auch noch einmal diesbezüglich Kontakt mit dem Support von Google und hatte seitdem mich aller zwei Tage über die Feedback-Funktion das fehlende Feature (in deutscher Spracheinstellung) beschwert.
    Vielleicht hat es ja was geholfen 🙂

  9. Thomas Friedrich says:

    AnyList fehlt leider.

  10. Danke für den Hinweis. Funktioniert! Kann die oben erwähnten drei Listen auswählen.

  11. Auf dem Pixel 3 noch nichts. Keine Beta.

  12. Huch. Ich hab das seit ziemlich genau einem Monat schon. Das ist jetzt erst offiziell?
    Ich hab’s gemerkt weil unsere Google Shopping Einkaufsliste anderst heißt und der Home Mini plötzlich beim befüllen gesagt hat, dass er die Kiste erstellt hat Pixel 4 und 3 im Haus.

  13. Ich habe die Möglichkeit erst seit heute auf meinem Pixel 3. Habe es direkt mit Bring verknüpft und die Listen umbenannt. Google heißeste Google und die Liste bei Bring heißt „Meine Einkaufsliste“. Das klappt Super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.