Google Assistant: Für Nutzer der G Suite nun in der Beta verfügbar

Google hat sich eine Zwei-Klassen-Gesellschaft herangezogen, bestehend aus den normalen Nutzern und denen, die die G Suite in irgendeiner Form nutzen. Nun möchte man meinen, dass die Nutzer der G Suite immer mehr als alle anderen haben, dies ist aber nicht so. Aber es tut sich momentan etwas. In einer Beta können Nutzer mit G-Suite-Account den Google Assistant für verschiedene Funktionen nutzen. Doch wie es auch so oft bei Google ist: Erst einmal für alle Nutzer, die die englische Sprache nutzen.

Der Google-Assistent reagiert auf Sprachbefehle für bestimmte Google-Kalender- und Gmail-Funktionen und kann:

*euch informieren, wann das nächste Meeting stattfindet.
*Erstellen, Stornieren oder Neuterminieren eines Kalenderereignisses
*Senden einer Notiz an Veranstaltungsteilnehmer per E-Mail
*E-Mails senden
*sich in eine Besprechung einwählen

Damit das Ganze für die Nutzer in der G Suite funktioniert muss der Admin dies freischalten. Allerdings muss er sich auch vorher für die Beta auf dieser Seite anmelden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Mir wär ja schon damit geholfen, wenn der G-Suite-Account wenigstens selbständig über Hindernisse auf meinem Arbeitsweg hinweisen würde ohne dass ich vorher eine Route planen muss und wenn ich Erinnerungen anlegen könnte.

    Obacht: „Erinnere mich Morgen um 8:00 daran dass ich von Markus noch Geld bekomme“ ist etwas anderes als „stell mir einen Wecker auf 8:00“. Das erste legt einen Termin in meinen Google-Kalender, das zweite stellt nur den Wecker auf dem Handy und vergisst die Begründung.

    Beides ging meiner Erinnerung nach schon mal mit G-Suite-Accounts, aktuell aber leider nicht mehr.
    Der sich nicht selbständig meldende Arbeitsplatz geht unbegründet nicht, dazu gibt es ja auch kein Event das dann einen Fehler melden könnte.
    Die Erinnerung dagegen ist sogar bekannt. Die freundliche Googlestimme erklärt mir bei dem Versuch sogar, dass das mit G-Suite nicht geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.