Google App Preview Messaging: Nachrichten aus allen Messengern empfangen

GoogleLogo150Google probiert viel aus in Sachen Kommunikation. Sieht man an den Produkten, die in den letzten Jahren kamen und dann auch teilweise wieder verschwanden. Schaut man sich Hangouts, Allo und Duo momentan an, so scheint Google das Patentrezept noch nicht gefunden zu haben, um gegen die Größen des Messengermarktes bestehen zu können. Mit Google Allo nahm erstmal eine recht neue Funktion ihre Arbeit auf, denn es war über ein Google Gateway möglich, mit Nicht-Allo-Nutzern aus dem Messeger heraus zu kommunizieren – und dies, obwohl Allo normalerweise nicht mit anderen Diensten verknüpft ist.

bildschirmfoto-2016-09-23-um-11-48-12

Doch vielleicht ist es dies, woran wir uns in Zukunft gewöhnen müssen, denn Entwickler haben mit der Funktion „App Preview Messaging“ die Option, aus ihrem Messenger heraus auch Nutzer auf der Gegenseite zu erreichen, die den Messenger nicht installiert haben. Nutzt ein Anwender unter Android den fiktiven Messenger „SchwatzApp“, sein im Adressbuch stehender Kontakt aber nicht, so kann er diesen doch erreichen. Der Nutzer bekommt dann den Text über Googles Gateway inklusive der Info, um welche App es sich handelt. Diese kann er direkt herunterladen – oder die Nachricht ignorieren. Breit ist das „App Preview Messaging“ noch nicht verteilt, laut Google testet man erst einmal mit diversen Partnern, des Weiteren haben Nutzer die Möglichkeit, diese Funktion zu deaktivieren:

Users have full control over this feature, and can turn off App Preview Messaging in the Google Services settings on Android.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Erst fährt man Allo gegen die Wand mangels Verschlüsselung und Datenschutz, jetzt versucht man auch gleich noch jeden Messenger zu untergraben indem man dessen Verschlüsselung aufbrechen will – anders können die Nachrichten ja nicht gesendet werden sonst. Nein Danke.
    Google sollte lieber mal innovative Produkte liefern anstatt immer noch hässlichere Wege zu suchen um an Daten ranzukommen, die noch nicht über Google laufen.

  2. Von Hangouts kann man auch schreiben, ohne dass der Empfänger Hangouts nutzt. Ganz einfach, weil es ebenfalls mit der SMS-Funktion verknüpft ist. So hätte ich es mir bei Allo auch gewünscht.

  3. Naja Allo hat man jetzt nicht gegen die Wand gefahren. Das ist noch offen wie gut der Messanger wirklich ankommt 😀

  4. @Andy SMS verursachen aber bei vielen Kosten. Da klingt die jetzige Lösung über das Google Cloud Messaging deutlich komfortabler und zeitgemäßer.

  5. Funktioniert erstaunlich gut.

  6. Bei mir ist der Fall schon eingetreten.
    Ein Kollege hatte sich Allo installiert und mir eine Nachricht geschrieben.

    Ich hab mich riesig gewundert, als die Nachricht aufpoppte, da ich sie keinem von mir installiertem Messenger zuordnen konnte.

    Mein Kollege und ich hatten uns also gefragt, ob das ein in Android integriertes Feature wäre.

    Danke für die nützliche Info.

  7. Hä?
    Wie soll ich was deaktivieren wenn ich den Messanger gar nicht Installiert habe?

  8. @getchaos: Wie schreibt man jemand in Allo an, ohne die person via SMS erstmal einzuladen?

  9. Die Verschlüsselung wird wohl nicht aufgebrochen. Von allo kann man auch nur über diesen Service schreiben wenn man NICHT den inkognito Chat verwendet!
    Ich fände es toll wenn man relativ unabhängig vom Messenger Leute anschreiben könnte. Kommt nur drauf an ob sich der andere davon genervt fühlt oder nicht. Wenn das ganze zu nervender Werbung ausartet wird es blöd.

  10. Sinnvolle Funktion! Android hat eh bisher keinen Service so in Android integriert wie IMessage bei Apple. Bisher hab ich Hangouts mobil immer bis auf 1 Device deaktiviert weils halt niemand nutzt…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.