Google-App: Neues Tool hilft beim schnellen Löschen persönlicher Daten aus Suchergebnissen

Neue Richtlinien von Google sollen es ermöglichen, dass Nutzer beim Finden von persönlichen Informationen im Web in der Lage sein können, eine Löschung jener Informationen zu beantragen. Damit dieser Vorgang zukünftig noch schneller erledigt werden kann, integriert Google ein neues Tool in die Google-Suche. Solltet ihr bei der Suche über die Google-App zukünftig Informationen von euch finden, wie Telefonnummer, Privatanschrift oder E-Mail-Adresse, dann soll sich über das integrierte Tool direkt die Löschung beantragen lassen. Auch wird euch im Tool der Status eurer Löschanträge visualisiert. Als Verteilzeitraum für die Funktion nennt Google – wie üblich – die kommenden Monate.

A gif showing a representation of a new tool that will allow people to easily request the removal of Search results containing their phone number, home address, or email address.

Angebot
Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte |...
  • Mit bis zu 5 anderen Personen teilen
  • Premium-Office-Apps: Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.