Google App Beta: Sammlungen erhalten Redesign und prominentere Platzierung


Die Google-Sammlungen sind eine einfache Möglichkeit, bestimmte Webinhalte in Kollektionen zu verwalten. Ob Bilder oder Links, man muss nur das Lesezeichen-Symbol antippen, schon landet der Inhalt in einer Sammlung. In der Google App für Android werden die Sammlungen nun prominenter hervorgehoben und auch einem Redesign unterzogen.

Zu finden sind die Sammlungen bei ersten Nutzern nun direkt in der unteren Menüleiste, als vierter Punkt, der „Letzte“ ersetzt. Wählt man den Punkt aus, leitet sich einem direkt eine weitere neue Ansicht. Die Sammlungen werden als Liste angezeigt, wobei Google hier unterschiedlich vorzugehen scheint, bei manchen taucht nämlich auch Liste mit Vorschlägen auf, aus denen sich dann Sammlungen erstellen lassen.

Seiten, Bilder und Orte werden standardmäßig angelegt, man kann aber auch eigene Sammlungen erstellen, das erledigt man über das „+“-Symbol. Die Sammlungen lassen sich dann auch mit anderen teilen, hier hat man wiederum die Wahl, ob man nur lesenden Zugriff gibt oder es auch erlaubt, dass Sammlungen von anderen erweitert werden.

Aktuell taucht die Neuanordnung zusammen mit dem Redesign nur in der Beta auf und da auch nicht bei jedem. Wann Google die Neuerungen für alle verteilt, ist nicht bekannt. Erste Hinweise auf dieses Redesign gab es aber bereits im Juli.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Thomas Höllriegl says:

    Was ist der Unterschied dazu, wenn ich sowas in die Notizen verfrachte? Da gibt es ein Archiv, es gibt Labels und zusätzlich noch nützliche Dinge wie Erinnerungen nach Zeit oder Ort.

    Außer dem Design würde ich jetzt also keinen großen Vorteil sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.