Google App: Beta kündigt Verbesserungen für Pixel Buds und neues Testprogramm an


Es gibt wieder einmal ein Update Google App Beta, Version 7.23 bringt trotz der gestrigen Ankündigung von Neuerungen für den Assistant keine offensichtlichen Änderungen an der Oberfläche. Ein Blick in die APK verrät aber Details zu kommenden Funktionen. Dabei kann nicht gesagt werden wann Google diese Funktionen für alle verfügbar machen wird, oder ob überhaupt.

Offenbar arbeitet Google an einem neuen Testprogramm, das allerdings wohl nicht automatisch eine Teilnahme garantiert, sondern auf Einladung basiert. Entsprechende Code-Schnipsel finden sich sowohl für ein Alpha- als auch für ein Beta-Programm. Unklar ist auch, ob beide nur auf Einladung zur Teilnahme berechtigen oder eine Gruppe offen sein wird.

Auch für die Pixel Buds werden Neuerungen vorbereitet. Künftig wird es demnach möglich sein, mit einem Triple-Tap auf den rechten Ohrstöpsel das Headset auszuschalten. Außerdem wird es eine Trageerkennung geben. Entfernt man die Ohrstöpsel wird die Musik automatisch pausiert, setzt man sie wieder ein, wird die Wiedergabe fortgesetzt. Diese Funktion wird sich auch deaktivieren lassen.

Auch der Double-Tap wird neu aufgestellt. Der Nutzer wird die Wahl haben, ob bei einem Double-Tap der Assistant Benachrichtigungen vorliest oder die Musikwiedergabe zum nächsten Titel springt. Das könnte dem Umstand geschuldet sein, dass die Musiksteuerung via Sprache nicht in jede Umgebung passt.

Apropos gesprochene Benachrichtigungen, auch an dieser Stelle werden Nutzer wohl bald mehr Auswahl haben. Es sieht ganz danach aus, als könne man die Apps bald einzeln bestimmten, deren Benachrichtigungen über den Assistant vorgelesen werden. Neu scheint auch die Unterstützung für diverse Headsets von Sony. Sony hatte sowohl neue Headsets mit Assistant angekündigt als auch die Funktionalität für ältere.

Zu guter Letzt werden noch drei neue Notification Channels hinzugefügt und es gibt wieder einmal Hinweise auf vorgefertigte Routinen, die seit einiger Zeit immer wieder einmal auftauchen.

Wer das Update trotz der nicht sichtbaren Neuerungen laden möchte, wird bei APKMirror fündig.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.