Google baut Android Wear Abteilung aus

aw_mosaic_1500px

Nachdem gestern die ersten Testberichte zur Apple Watch veröffentlicht wurden, hat man auch bei Google etwas zu Smartwatches zu erzählen. So teilt man mit, dass man derzeit die Abteilung mit den Watchfaces noch einmal ausgebaut hat. Hier findet ihr also noch einen Schwung mehrerer digitaler Zifferblätter, die vom Google-Team für gut befunden wurden. Ebenfalls will man die Anpassungsmöglichkeiten in Sachen Armbänder in den Fokus rücken. Nutzer in den USA haben nun die Möglichkeit, bei ausgewählten Partnern (E3 Supply Co., Worn & Wound und Clockwork Synergy) passende Armbänder in einer dedizierten Abteilung zu betrachten. Die meisten Smartwatches auf Basis Android Wear verfügen über die Möglichkeit, Standard-Bänder mit 22 mm zu nutzen, sodass man diese sich eigentlich fast überall kaufen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Macht Sinn mit den standard Armbändern.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.