Google Allo: Messenger für iOS verzögert sich

google-alloGoogle Allo ist da und holt sich von allen Seiten richtig Kritik ab. Viele sind der Meinung, dass Allo zu wenig bietet. So gibt es keine Backup-Funktion und bei einem Wechsel auf ein anderes Gerät wird das andere Allo-technisch deaktiviert, auf dem neuen Gerät fehlen jegliche Inhalte, ausser Gruppenzugehörigkeiten. Im extrem hart umkämpften Messenger-Markt darf man sich keine Fehler erlauben – und eigentlich hätte Google es besser wissen müssen. Erfahrung hat man ja mit Diensten, die man wieder eingestampft hat „aufgrund großen Erfolges“. Aber darum soll es hier nicht gehen, sondern um die Tatsache, dass sich Google Allo für iOS verzögern kann. Während die Android-Version schon fleißig genutzt wird, wurde seitens Google mitgeteilt, dass es bis morgen Nachmittag zum Rollout dauern kann. Also keine Hektik, der Fehler liegt dann nicht bei euch.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Telegram ist eh viel besser, und Threema sowieso, achja, Whatsapp auch und Hangouts mag ich jetzt auch viel mehr… Aber am besten ist Skype und Threema und mist, das hatte ich schon, aber ich schreibs lieber nochmal THREEMA, TELEGRAM und WHATSAPP sind sowieso besser als alle anderen.

  2. Karl Kurzschluss says:

    Mal ehrlich: Glaubt jemand wirklich, daß es den Messenger im Jahr 2018 überhaupt noch gibt?

  3. Das zweite Google Plus.

  4. Ich will auf meinem Handy, unserem Tablet, meinem Laptop chatten mit meiner Familie, die zuhause am Handy-meiner-Frau, unserem Tablet, Desktop-meiner-Frau sitzt.

    Eine Lösung, bei der jede Gegenstelle eine SIM-Karte benötigt oder Familiengeräte an eine Person bindet, kann sich gleich gehackt legen.

    Ich will mich einloggen und kann dann auf diesem Gerät mit meinen Freunden chatten. Danach loggt meine Frau sich mit ihren Credentials ein und chattet auf dem gleichen Gerät mit ihren Freunden.

  5. Ja ist doch gut jetzt…
    Google geht es primär sowieso um den Assistenten und wie er genutzt wird.
    Der Rest (Multi-client support, Backup Funktion, etc.) wird schon noch nachgeliefert.
    Mal in Ruhe den 04.10. abwarten und die nächsten Wochen.

  6. Was willst Du da nachliefern? Das Teil ist offensichtlich nicht dafür konzipiert, sich pro User an beliebige Geräte zu binden, und das war’s.

  7. Ich finde allo gut, habe schon einige Kontakte drin und alle sind zufrieden.