Google Allo 11: QR-Codes für Gruppeneinladungen kündigen sich an

Sticker-Packs aus einem Selfie, das könnt Ihr neu mit der aktuellen Version von Googles Messenger Allo verwirklichen, wir berichteten bereits. Die App beinhaltet aber auch wieder Hinweise auf Funktionen, die Google erst künftig für alle verfügbar machen wird. Hinweise darauf befinden sich aber bereits und er APK. Im Fall von Allo geht es um Gruppeneinladungen. Diese können künftig wohl auch per QR-Code erfolgen, wie aus dem Teardown der App hervorgeht.

Das Ganze funktioniert so wie man es erwarten würde. Man wählt einen Gruppenchat, erstellt einen QR-Code und gibt diesen dann weiter. Der Empfänger scannt den Code einfach mit Allo und kann so der Gruppe beitreten. Das kann unter Umständen praktischer sein als die Weitergabe einer Telefonnummer, je nachdem wie man es einsetzt. Sicher kein Killer-Feature, aber wie ein Schritt mehr auf dem Weg zu einem besseren Messenger.

Live ist die Funktion noch nicht, aber offenbar schon weiter voran geschritten, sodass Google sie auch ohne weiteres App-Update freischalten könnte. Noch funktioniert es allerdings nicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.