Google Alerts in neuem Design

Google Alerts ist ein Dienst, mit dem Ihr zu beliebigen Themen auf dem Laufendem bleibt. Richtet man sich die Alerts ein, erhält man Emails von Google mit den neuesten Webinhalten zu diesen Themen. Kann gut organisiert sehr praktisch sein, vor allem wenn man sich über einen längeren Zeitraum damit beschäftigt. Diese Google Alerts haben nun ein Redesign erhalten.

Google_Alerts_new

Das Redesign passt die Google Alerts Mails der generellen Google Optik an, die seit Einführung des Karten-Stils in Angriff genommen wurde. Sieht etwas übersichtlicher aus und passt vor allem besser in das Google Gesamtbild. Oben seht Ihr, wie die Mails nun aussehen, unten wie sie vorher aussahen.

Google_Alerts_old

Und nun die alles entscheidende Frage: Nutzt Ihr Google Alerts? Ich gebe zu, ich habe heute das erste Mal davon gehört und frage mich, wie dieser Dienst an mir vorbeigegangen ist. Ich bin dann mal ein paar Alerts einrichten. Ihr wollt auch? Hier entlang.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Nutze ich seit etlichen Jahren.Sehr praktisch, wenn man über bestimmte Dinge, Ort und Personen auf dem Laufenden bleiben will.

  2. Ja, nutze ich schon ewig. Man kann sich damit bequem benachrichtigen lassen, ob die private E-Mail Adresse, der Klarname oder andere Daten irgendwo im Netz auftauchen, wo sie nicht sollen.

    Außerdem lasse ich mir für einige Themen Tageszusammenfassungen von Google News senden. Sehr praktisch.

  3. Google Alerts ist perfekt für alle Themen die man langfristig beobachten will ohne immer danach extra googlen zu wollen. Oder man macht den eigenen Arbeitgeber als Google Alert und weiß somit alles was außen rum passiert oder oder oder.. könnte nicht mehr ohne 🙂 Man sollte sich aber bei der Häufigkeit der Zusendung zurückhalten sonst nervts manchmal 😉

  4. Ja, nutze ich schon einige Jahre. Betreibe einen Blog/Podcast zum Thema Genealogie (www.derGenealoge.de) – da tendenziell nicht so viel in der Presse zum Thema zu finden ist, sind GoogleAlerts abspult super.
    Kann man auch als Feed abonnieren und den dann bequem in Feedly packen 🙂

  5. Ja, nutze ich schon seit vielen Jahren und finde es super.
    Wobei ich die schon lange mal auf Feeds umsetzen wollte, um meine Mail-Inbox überschaubar zu lassen, das aber immer wieder vor mich herschiebe.

  6. Bekannt. Genutzt seit Jahren, um bei beruflichen Spezialthemen auf dem Laufenden zu bleiben. Nützliches, kleines Tool.

  7. uiii… kannte ich noch nicht!! aber wirklich cool, auch eine geniale idee von digitreo -> werd ich mir gleich einrichten und mich informieren lassen, wenn meine private mail-addy iwo indiziert wird..

  8. Wertvoller Dienst, der IMHO leider ein Schattendasein führt. Nutze Alerts seit längerer Zeit beruflich. Die Möglichkeiten zur Filtererstellung dürften aber umfassender sein (Stichwort Boolsche Parameter), gerade im Vergleich zu anderen ähnlcihen Angeboten (z. B. meltwater), hat dafür aber den unbestreitbaren Vorteil, (noch) kostenlos zu sein. Ich würde auf Alerts nur ausgesprochen ungern verzichten wollen …

  9. ach ja, das gab´s ja auch noch… läuft schon ewig im Hintergrund; zum eigenen Namen…
    btw. gibt es eigentlich irgendwo mal eine aktuelle Komplettübersicht?
    Bei soviel Möglichkeiten verliert man ja schnell mal den Durchblick was es gibt, für welches OS und welche Grenzen wo gelten (Bilder Größen/Anzahl; pdf Größen/Anzahl etc.) und was sich wie und wo synchronisieren lässt?
    Möglichkeiten Texte/Tabellen/Kalender in eigene Webseiten/Blogs einzubetten, bloggen… Oder gibt es ein Buch das nach 3 Monaten schon „historisch“ sein dürfte.

  10. @Stefan …

    Übersicht der Google-Dienste:

    http://www.google.de/intl/de/about/products/

  11. nutz ich schon seit jahren. echt super!

    habe schon hier auf diese news gewartet

  12. Ja, ich nutze Alerts schon seit einigen Monaten für Mirror’s Edge 2.
    So erhält man die News vor jedem anderen: http://imgur.com/kRUQOCL

  13. Ja, seit Jahren. Extrem praktisch.

  14. @DummyUser: thx, aber das ist ja nur mal kurz angerissen… diese Alerts z.B. sind da auch nicht aufgeführt von „hostig a site on google drive“ oder „google web designer“ oder „eigene pdf in google-Books hochladen“ etc. is da nix.
    suchte eigentlich ne wirkliche vollständige Übersicht; man bekommt eben immer nur mal das ein oder andere Schnipselchen mit und verliert irgendwie die Zusammenhänge.
    aber is eh off topic; war nur so ein Gedanke…

  15. Ich habe zwar schon des Öfteren darüber gelesen, es bisher aber noch nicht praktisch genutzt. Wohl weniger aus Desinteresse als aus Zeitmangel. Wenn ich demnächst mal wieder etwas Luft habe, werde ich mir das mal anschauen.

    • @Raffi: Nur zu. Geht fast so schnell wie eine Google-Suche und kostet weniger Zeit als einen Beitrag zu schreiben. 🙂

  16. Nutze ich seit ein paar Monaten. Habe ich mal in einer amerikanischen TV Serie gesehen, ich glaube es war ‚The Good Wife Wife“

  17. Ich nutze Google-Alert seit Jahren, ist eine tolle Sache. Aber seit einer Woche erhalte ich alle Alerts ohne Inhalt. Die Adresse stimmt, der Alert stimmt, doch die Seite bleibt leer. Was ist da los?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.