Google Adsense Einnahmen

Wollte an dieser Stelle mal Danke an die fleißigen Klicker sagen, die mich zu einem reichen Mann machen:

Wer mit Google Adsense auch soviel Geld machen will, der besucht den GoogeAdsenseGenerator – mit dem generiert ihr euch auch so ein ein hübsches Fake-Bild [via] 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Das ist cool…!!!

  2. Hey warum klaust du alles vom Tim Bormann ?

  3. @2code
    Es ist ja nicht so, dass ich ein VIA da stehen habe – und zudem momentan jeden Tag via Messenger mit Tim in Kontakt bin.

  4. Ich hab ich auch schon gewundert… Ne ne ne der Caschy 😉

  5. hehehe 😉 DAS sag ich dem Weihnachtsmann – der soll nicht bei dir vorbei kommen Tim 😉

    Vor allem – wieso geklaut? Das steht doch IMMER NOCH bei dir im Blog!!

  6. Screenshot geändert… Ich hab aber mehr Einnahmen als Du! Ätsch!!!

  7. Macht nix, hab GESAMT mehr 😉

  8. Muss das Geld eigentlich versteuert werden? Unrichtige Angaben an das Finanzamt? Verstoß gegen die Abgabenordnung? 😉

  9. @Caschy:

    Bei soviel Reichtum könntest du doch die Suchsparte von Yahoo! aufkaufen – und den „Redmondern“ ein Schnippchen schlagen… 😛

  10. das sind doch nicht etwa die Einnahmen von einem Tag ?

  11. Mal bitte den Text unter dem Bild beachten 😉

  12. macht ihr soviel geld pro Tag 177$ ? Wow das ist ja ne menge schotter

  13. 😀 @frankred kappierst du’s nicht? – Das ist ein Fake 😉

  14. Ich würde Dir das gönnen, Carsten!

    Schade das niemand dran denkt, das auch Blogger von etwas leben müssen. Als Leser kann man einfach hin und wieder auf eine Anzeige klicken, damit der Autor eine kleine Entschädigung für seine wertvolle Arbeit bekommt.

    Dem Leser kostet das gar nichts, aber er leistet einen Beitrag, das er auch in Zukunft noch Lesestoff und andere Goodies, wie hier die portablen Versionen, kostenlos bekommt.

    Nicht immer nur nehmen, auch mal was geben.

  15. Hi Thomas,
    naja, mich zwingt ja keiner zu bloggen;)

  16. Zwingen tut Dich keiner, aber Deine Rechnungen mußt Du schliesslich auch bezahlen.

    Du gibst jeden Tag mehr als 8.000 Lesern wertvolle Tipps und Informationen oder zumindest unterhäst Du sie eine Weile.

    Warum solltest Du dafür nicht eine Belohnung bekommen?

    Das motiviert doch dann auch wieder zum weitermachen.

    Auf Blogs, die ich gerne lese, klicke ich auch auf Werbung.

  17. Was solls, ich hab gleich mal deine Werbung geklickt. Vielleicht wirds noch was mit dem späten Reichtum 😉

  18. achso^^

    Wieviel verdienst du denn in wirklichkeit pro Monat wenn man das mal fragen darf?

  19. Siehst du hier Adsense? 😉

  20. achso ich meine jetzt allgemein, unabhängig von google adsense. Mit der „Werbepause“ oder durch deinen Sponsor?

  21. @frankred, Ich würde mal behaupten so.

  22. Hallo! My German is a bit rusty, but I just wanted to drop by and thank you for linking to my site. I’m not sure if it’s interesting but I recently added the feature to generate screenshots in German.

    Again, thank you for linking to Google AdSense Generator.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.