Google: Ab Ende Mai Änderungen bei bestimmten Drittanbieter-Apps

Wir haben schon vor längerer Zeit darüber berichtet, dass Google bei vielen Accounts die Zwei-Faktor-Authentisierung verpflichtend macht. Doch noch immer gibt es alte Anmeldemethoden, die weniger sicher sind – nicht nur direkt bei den Nutzern, sondern auch bei zugreifenden Apps. Und da möchten wir euch noch einmal kurz erinnern, bzw., ins Boot holen. Zum besseren Schutz eines Kontos unterstützt Google ab dem 30. Mai 2022 keine Drittanbieter-Apps oder -Geräte mehr, bei denen lediglich Nutzername und Passwort ausreichen, um sich in im Google-Konto anzumelden.

Sofern ihr die 2FA eingerichtet habt, seid ihr auf der sicheren Seite, denn diese Einstellung ist nicht für Konten verfügbar, bei denen die Bestätigung in zwei Schritten aktiviert ist. Bei solchen Konten ist ein appspezifisches Passwort für den Zugriff weniger sicherer Apps erforderlich.

Bereits seit Ende Februar gilt separat für Benutzer von Apple-Geräten: Nutzer, die sich in letzter Zeit nicht mehr nur mit dem Nutzernamen und Passwort in ihrem Google-Konto angemeldet haben, können seit dem 28. Februar 2022 nur neue Anmeldeversuche mit dem Google-Kontotyp durchführen. Bestehende Nutzer können sich bis zum 30. Mai 2022 mit ihrem Nutzernamen und Passwort in ihrem Google-Konto anmelden. Die entsprechende Google-Seite habe ich euch mal hier herausgesucht.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Für alle die wegen POP3, IMAP und SMTP mit Outlook oder Thunderbird Panik kriegen: Ihr könnt in den Sicherheitseinstellungen von Google sogenannte „App-Kennworte“ festlegen, die dann nur für die eine Anwendung gelten.

  2. Für das App-Kennwort muß aber die 2FA aktiviert sein (anders als bei AOL und Yahoo, wo dies hierfür nicht nötig ist). Wie soll denn bitte der auf meinem Rechner installierte Notfier oder Client mein Handy bedienen und die dort (möglicherweise auch erst nach mehreren Tagen, derzeit warte ich schon den dritten Tag) eingehenden SMS lesen und abschreiben?

    Ich muß Google Apps Konten zu einem anderen Hoster migrieren. Wie soll dieser andere Hoster denn Zugriff auf die Google Konten bekommen, um die Mails rüberzuziehen. Der macht das per IMAP.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.