Google +1: wie geht es nun eigentlich weiter?

Tjoa, nun gibt es seit einiger Zeit den +1-Button von Google und einige fragen sich: wie geht es jetzt eigentlich weiter? Was macht dieser Button? Bringt der überhaupt was? Meine jetzige Meinung dazu hat sich noch nicht ganz manifestiert. Während der Like-Button von Facebook oder auch der Retweet-Button von Twitter die Aufgaben haben, direkt von mir empfohlene Beiträge an meine Kontakte weiterzugeben, so bleibt es bei Google +1 relativ still. Ich empfehle erst einmal gar nichts meinen direkten Kontakten.

Dinge, die ich mit +1 versehe, landen erst einmal in meinem Google Profil. Kein wirkliches Sharing würde ich meinen – oder lungert ihr auf den Google Profilen eurer Kontakte rum? Wohl kaum.

Nein, (noch) hat Googles +1 nichts mit einem Teilen in sozialen Netzwerken zu tun. Gar nichts. Bislang ist der einzige ersichtliche Nutzen, dass euer Social Circle unter Umständen in der Google Suche sehen kann, dass ihr etwas empfiehlt. Klickt ihr vielleicht unter diesem Beitrag auf die +1, dann könnte euer Kontakt, sofern er bei Google danach sucht wie es mit Google +1 eigentlich weitergeht, diesen Beitrag finden – mit dem Vermerk, dass ihr meinen Beitrag empfiehlt. Während Twitter- und Facebook-Empfehlungen also relativ kurzatmig sind und sich auf den Moment beziehen, könnte Googles +1 mit dem „Long Tail“ punkten.

Das schafft bei eurem Kontakt vielleicht Vertrauen gegenüber diesem Beitrag – denn er wurde von euch empfohlen. Aber warten wir mal ab – vielleicht ist der Social Circle, das Google Profil oder auch +1 nur Teil eines großen Ganzen. Wie ein Puzzle-Teilchen. Aber diese müssen auch erst einmal zusammen gesetzt werden – denn bislang ist vieles nicht zentral, sondern sehr zersplittert und wenig sozial – wie zum Beispiel die Bekanntgabe von Orten auf Latitude, die Empfehlung von Bars & Co auf Places und und und und.

Google – ein Kraken, der scheinbar irgendwie Probleme hat, seine vielen Arme zu koordinieren?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Selbst wenn ich wollte, ich kann dieses +1 gar nicht benutzen, auch wenn ich bei Google eingeloggt bin (das bin ich eigentlich immer) Grund: mein Nickname (eben 63mg) wird nicht akzeptiert und ich soll einen Namen und damit verbundenes Google-Konto eingeben. Tolle Wurst ;-/

  2. Und selbst wenn ICH wollte, könnte ich auch nicht, weil ich gerade am iPad lese und das ein ‚Unsupported Device‘ ist. Scheint nur vom Desktop aus zu gehen. Schöne moderne, mobile Welt!

  3. Also ich will es nicht mal verwenden.

  4. und bei mir…

    Oops… you need a Google profile to use this feature.
    Google Profiles is not available for your organization.

  5. Ziemlich ärgerlich, dass es bei Google Apps Nutzern bisher kein Google Profil gibt. Und sich immer erst mit dem privaten Google Account einzuloggen ist dann doch zu nervig.

  6. Negativity says:

    google mit ihrem account prozedere gehen mir sowieso auf den keks. da kann man sich ja bald 2 mal täglich für irgendwelche neuen dienste nen nen neues konto anlegen.
    und warum muss ich die dann auch noch alle miteinander verknüpfen? muss mein googlemail konto wissen, welche youtube videos ich anschaue?

  7. Negativity – eben nicht. Du hast nur einen Account für alles 😉

  8. Ich denke, dass sich Google +1 definitiv in den SERPs auswirken wird. Denn das ganze Google-System baut ja auf Empfehlungen auf – ein Links ist ja letztendlich auch nichts anderes. Das sollte man schon weiter im Auge behalten.

  9. Ich denke nicht, dass Google irgendwelche Probleme hat „seine vielen Arme zu koordinieren“. Es ist und war von Anfang an eine völlig andere Geschichte als Facebooks like-Button. Es dauert halt eine Zeit, bis die Sache ins Rollen kommt.

    Ich selbst finde die ganze Sache teilweise recht nützlich. Allerdings bin ich nicht am Profile abgrasen, oder speziell auf der Suche nach Empfehlungen, sondern sehe diese eher zufällig auf der Suche nach Inhalten. „Dies und Das wurde von XY gepostet!“ „XY hat dies publiziert“ „YX 😉 hält dies für empfehlenswert“ usw.

    Es ist kein like-Button, aber interessante Dinge lassen sich (nebenbei) schon finden. Ausserdem ist wohl davon auszugehen, das Google die Sache noch ausweitet. Neulich sah ich neben den Suchergebnissen eine Bewertung, ähnlich der vom Android-Market. Man macht die Suche eben relevanter und hilft damit in erster Linie den Otto-normal-Nutzern.

  10. Michael Z. says:

    Und was wäre wenn Facebook das Puzzle heimlich schon fast komplett zusammengebastelt hätte?

    Die Daten die Google fehlen, hat Facebook ja schon. Das ganze mit Bing unter eine Haube bringen und schon könnte ein riesen Konzern in Bedrängnis geraten. Was MS und FB gerade ausbrühten wissen wir ja alle.

  11. Ich glaube kaum, dass Google Probleme hat, seine vielen Arme zu kontrollieren. Vielmehr denke ich, dass Google sich sehr wohl ganz genau überlegt, was der Öffentlichkeit preisgegeben wird und was nicht. Was wir wissen und kennen, ist vermutlich nur die Spitze des Eisbergs. Das ist aber nicht nur bei Google so, sondern bei privatwirtschaftlichen Unternehmen normal.

  12. Fundamentales says:

    Ich finde die Idee gut, die mit +1-Bottom etwas zu empfehlen.

  13. Hannes Rannes says:

    Ich finde das Konzept egtl. besser als das von Twitter und Facebook. Die Inhalte werden genau dann geteilt, wenn auch jemand gerade danach sucht und daran interessiert ist anstatt laufend mit Inhalten überschwemmt zu werden, von denen das wirklich Interessante entweder erst gefiltert werden muss oder einfach untergeht. Pull statt Push.

  14. Volkmar Schoene says:

    also ich komme dort auch nicht rein, ich bin auch gespannt wie das google weiter ausbaut

  15. Naja, im deutschen Markt wirkt sich das Feature ja noch nicht aus, aber ich denke es wird sich schon etwas auf die Serps auswirken. Allerdings stellt sich die Frage, wie google dort gegen den Spam arbeiten will. Wenn es sich merkbar auswirken wird, dauert es wohl nicht lange bis die ersten +1000 likes Angebote aus China/Indien vor der Tür stehen, daher halte ich nichts von dem System.

    Jetzt muss man nur abwarten und gucken, wie sich das ganze in Amerika auf die Serps auswirkt.

  16. Hallo Caschy, ich will nicht besserwisserisch wirken, aber mir ist schon in mehreren Artikeln von dir aufgefallen, dass du „scheinbar“ schreibst, wenn du anscheinend „anscheinend“ meinst. Ich merke das nur an, weil es den Sinn verfälscht und zumindest ich den Satz dann häufig nochmal lesen muss um zu wissen, was du meinst…

    Bei +1 bin ich sehr gespannt, wie sich das weiter entwickelt und auch von den Nutzern angenommen wird. Die Idee finde ich eigentlich sehr gut.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.