GOG Galaxy 2.0 will alle Freunde, Plattformen und Games unter einer Haube vereinen

Jeder Gamer dürfte das Problem kennen: es gibt derart viele Spielesysteme,  Onlinedienste und -plattformen, als dass man noch problemlos mit jedem seiner Freunde „mal eben“ locker zusammen zocken könnte. Diesem Problem will sich GoodOldGames mit seiner neuen GOG Galaxy 2.0 widmen und dort sämtliche Plattformen miteinander verbinden, so dass ihr am Ende am besten nur noch diesen einen Dienst starten müsst, um mit allen in Verbindung treten und miteinander daddeln zu können.

Die GOG Galaxy 2.0 steht ab sofort als Beta zur Verfügung, hier könnt ihr euch dafür anmelden. Dort sollen sich fortan all eure Spiele (sowohl vom PC, als auch von Konsolen) importieren lassen, damit ihr dort eine große „Hauptsammlung“ unabhängig von der Plattform erstellen könnt. Auch sämtliche Erfolge, Bestzeiten und so weiter sollen dort für euch einsehbar sein.

Dank Cross-Plattform-Chat könnt ihr außerdem jederzeit mit euren Freunden chatten, egal ob sie gerade am Rechner oder der Konsole sitzen. Auch der Onlinestatus wird euch dort angezeigt.

In Sachen Datenschutz verspricht GoodOldGames, dass sich eure Daten bezüglich importierter Spiele, aber auch verknüpfte Freunde und so weiter mit einem Klick von den Servern löschen ließen. Persönliche Daten werden niemals mit Dritten geteilt, für eure lokalen Daten interessiere sich die Plattform nicht.

via

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

2 Kommentare

  1. Gut dass sie das für Cyberpunk neu auflegen. Ich befürchte nur, die anderen Hersteller werden das auf kurz oder lang unterbinden. Ich denk da nicht mal an Steam, die ja auch das GoG Connect mitgemacht haben, sondern ans Battle.net, Origin, Uplay oder Epic Games Launcher.

    • MrDreirad says:

      Ich denke nicht mal, dass die da so große Probleme haben. Bei Playnite funktioniert es ja auch. Man muss ja zum Shoppen immer noch in den jeweiligen Launcher, von daher dürfte es denen egal sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.