Gmail: Zu-Tasks-hinzufügen-Feature nun prominenter dargestellt

Schon seit einiger Zeit sind Gmail, Google Notizen, der Google Kalender und Google Tasks so miteinander verknüpft, dass ihr relativ problemlos zwischen den Diensten hin und her wechseln könnt. In Verbindung mit Tasks lassen sich einzelne Mails so beispielsweise auch als Aufgaben in eure Listen einfügen. Bisher muss man dafür aber noch das Dropdown-Menü rechts oben über dem Mail-Inhalt öffnen und den Eintrag „Zu Tasks hinzufügen“ auswählen. Das wird zukünftig etwas schneller gehen können, wie uns Leser Sebastian mitteilt.

So verteilt Google aktuell eine neue Schaltfläche gleich neben „Zurückstellen“ in der Werkzeugleiste, die einzig und allein der Funktion „Zu Tasks hinzufügen“ gewidmet ist. Bislang verfügt wohl nur ein kleiner Nutzerkreis über die Neuerung, aber das wird sich sicherlich binnen der nächsten Tage bis Wochen noch ändern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Seit etwa einer Woche zufällig auf Arbeit gesehen und direkt einmal genutzt, da ich es besser als zurückstellen finde und nun noch ein Schritt weniger ist. Zudem praktisch direkt aus Tasks zur passenden E-Mail springen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.