Gmail für iOS: Kein manueller Dunkelmodus mehr

Langsam aber sicher aktualisiert Google nach einigen Monaten des Nichtstuns mal wieder seine Apps auf der Plattform iOS. Dies bedeutet, dass auch die neuen Privacy-Labels angezeigt werden müssen, sofern Google sie nicht bereits im Vorfeld einpflegte. Mit einem größeren Schwung von App-Updates hat Google nun auch Gmail in einer neuen Version an den Start geschickt. Neue Funktionen sucht man in der Oberfläche vergebens, stattdessen hat Google in Gmail für iOS gar etwas entfernt. Konnte man vorher wählen, ob man den hellen oder dunklen Modus nutzen möchte, so nutzt die App nun die Systemeinstellung. Sprich: Nutzt iOS den Dunkelmodus, wird sich auch Gmail daran halten.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Updates dauern ewigkeiten, es fehlt an Neuigkeiten in den apps. Zb Darkmode, bis heute eher Greymode. Irgendwie hat man das Gefühl dass wenn neue apps kommen und man sich daran gewöhnt hat, sie dann wieder eingestellt werden. Darum nutze ich nur noch Todos app wie Todoist oder Things

  2. plausibel says:

    Was hier nebenbei erwähnt wurde, sind die Privacy-Labels. Auffällig ist dort, dass Gockel keine Angaben zum Tracking macht, wie das bei allen anderen Anbietern der Fall ist.

    > Fader Beigeschmack bei den Aktualisierungen <

  3. Mist. Ich nutze den Darkmode ja sehr gern, aber gerade bei GMail war ich relativ froh, dass man es noch manuell umschalten konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.