Gmail für Android: Löschen statt archivieren

Seit Mitte März hat Gmail für Android (ab Android 4.1) eine wunderbare Funktion: bestimmte Aktionen können aus dem Benachrichtigungsbereich von Android direkt ausgeführt werden, ohne dass man die Gmail-App besuchen muss. Derzeit findet man drei Aktionen vor: Archivieren, Löschen und Antworten. Allerdings lassen sich diese drei Funktionen nicht zur gleichen Zeit nutzen, was schade ist. Entweder Löschen und Archivieren oder Archivieren und Antworten.

Gmail

[werbung]

Ich wurde gestern Abend von einem Leser gefragt, wieso dies so ist und wie man das Ganze umstellen kann. Ich persönlich halte dies für ein gutes Thema, sodass ich einmal kurz zeige, wie man die jeweiligen Schaltflächen aktiviert. Standardmäßig ist Archivieren und Antworten aktiviert. Beim Archivieren via Android werden alle Labels beibehalten, die Mail archiviert. Allerdings hat man hier das Problem, dass auch das Label Posteingang beibehalten wird. Wer mobil Mails bekommt, diese im Posteingang hat und archiviert, wird sie am Desktop noch einmal im Posteingang vorfinden.

Gmail-Einstellungen

Wer lieber direkt löschen will, der begibt sich in die Einstellungen von Gmail und wählt den Punkt „Allgemeine Einstellungen“. Hier findet man die Option „Konversationsliste verschieben“. Hier wählt man nun eben Löschen als Option aus. Ist dies getan, dann werden eingehende Mails mit der Löschoption im Benachrichtigungsbereich von Android dargestellt, wie im linken Teil des ersten Screenshots ersichtlich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Ich hätte gerne die Funktion: „als gelesen markieren“. Da ich manche Mails nicht lösche, weil ich sie später noch brauche.

  2. puh, danke…und ich hab mich immer gefragt warum die Affen von Google sowas sinnvolles wie die „Löschen-Funktion“ weglassen, dafür aber so ein Blödmannsgetue wie „Archivieren“ umsetzen. Nun weiß ich ja wer hier der Affe ist … 😉

  3. Diese Einstellung müsste viel deutlicher zu sehen sein. Mit dem Menüpunkt „Konversationsliste verschieben“ hätte ich nie und nimmer die Benachrichtigung damit in Verbindung gebracht. Weiterhin wird in der Google-Hilfe dazu ein Müpunkt genannt den es gar nicht gibt. Alles sehr verwirrend.
    Für die Banchrichtigungen würde ich mir wünschen: Wischen = raus aus den Benachrichtigungen und die direkte Möglichkeit für löschen, archivieren, antworten. Das wäre ich meinen Augen sinnvoll und perfekt.

  4. @caschy Was ist das für eine App, die u.a. WLan on/off, Akkuladestand usw. in der Benachrichtigungsleiste anzeigt?

  5. @Chris: ist der Samsung-Quatsch.

  6. @chrismuething: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.rootuninstaller.onetap&hl=de mit der App kannst du dir so eine ähnliche Leiste in die Benachrichtungsleiste packen. 😉 Könnte schwören, Caschy hat mal ein Artikel drüber gemacht!!^^

  7. @WarpigtheKiller Ja danke, die hatte ich schon mal installiert, aber dann doch wieder runtergeschmissen. 🙂

  8. Danke für den Hinweis. Endlich kann ich die Mails direkt löschen. Hat mich schon immer gestört

  9. @Caschy: hab’s noch nicht ganz verstanden. Wird damit auch die Mail endgültig gelöscht oder weiterhin 30 Tage im Papierkorb behalten? Bisher ist es ja so, dass die Gmail-App anders als die Website kein endgültiges Löschen von Mails zulässt (aus dem Papierkorb heraus).

  10. Hatte die Loeschen Funktion ebenfalls vermisst – danke fuer den Tip !!!

  11. @caschy – das sind so Sachen, für die ich gerne etwas zahlen würde, nicht pro Artikel, aber gerne einen Zehner im Jahr, oder so. Übersehe ich nur den Spenden Button oder gibt es ihn nicht?

  12. @Peter Haben wir nicht.

    • @caschy das wäre aber schön, wohlverdient und ja für die Leser freiwillig. Ich wäre dafür.

  13. @Peter: einfach mal n paar Tage im Monat den Adblocker ausmachen und alles ist schick.

  14. @caschy Ich lese das Blog fast nur per Feedly oder Pocket. Und das eine (Adblocker) schließt ja das andere (Spende) nicht aus. Mir geht es gar nicht um Almosen und Klingelbeutel. Ich finde, Ihr / Du macht sehr gute Arbeit und ich fühle mich besser, für so etwas zu zahlen. Du musst ja nicht unbedingt Bilder von Deinem gelb-schwarz lackierten Porsche GT2 posten, aber eigentlich wäre selbst das kein Grund, nicht zu spenden.

  15. Wenn ich mal nen Porsche hätte! 🙂

  16. Sag ich ja: der Spenden-Button fehlt! Muss ja auch kein Porsche sein, vielleicht ein hübscher Business-Seat im Signal Iduna Park.

  17. Haha, ich bin Steher auf Süd, wenn ich mal die Zeit finde 😉 Flattr würde funktionieren, das haben wir auf Domainbasis.

  18. Sehe den Flattr Knopf nicht, trotz ausgeschaltetem Adblocker und bin auch nicht auf Flattr (könnte ich natürlich ändern). Ich verstehe zwar immer noch nicht ganz, warum Ihr keinen Spenden-Knopf habt, aber ist ja Euer Blog.

    Falls es also in absehbarer Zeit nicht doch zu einem solchen Knopf kommt: einfach herzlichen Dank für die ganze stadt-bremerhaven Sache und den sich daraus ergebenden Beitrag zur Weltverbesserung (jedenfalls meiner Welt).

  19. @Peter: ich hatte mal den Button drin. Es brachte absolut nichts. Also nichts im Sinne von „dann nerve ich die Leute nicht mit einem Button“.

  20. @Caschy Ich weiß es natürlich auch nicht (aber ich bin Unternehmensberater, das hält mich sonst auch nicht von meiner Arbeit ab). Ich denke, dass die Zahlungsbereitschaft für Inhalte insgesamt zunimmt. Ich habe aber keine Ahnung, wieviel der Unterhalt eines solchen Knopfs fix und variabel kostet.

    Ich würde den Knopf selbst sehr unverbindlich und unpenetrant platzieren. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass man ein oder zweimal eine Spendenkampagne macht, die aus nicht viel mehr als jeweils ein oder zwei Blogbeiträgen zum Thema bestehen muss. So ähnlich macht das in den USA ja das öffentliche, auf Spenden angewiesene Radio. Aber Amerika hat da sicher eine andere Kultur, und keine verdammte GEZ.

    Diesen Artikel von Felix Salmon zum Thema
    http://blogs.reuters.com/felix-salmon/2013/02/13/blogonomics-maria-popova-edition/
    fand ich sehr interessant. Er beschäftigt sich da mit einer ziemlich beliebten Seite namens Brainpickings, die einen Spendenbutton hat und außerdem Affiliate-Links zu Amazon (für die dort häufig vorkommenden Buch-Rezensionen). Die Kalkulation von Salmon kommt zu sehr ordentlichen Einnahmen und die Kritik ist dort, dass das von der Betreiberin des Blogs etwas zu intransparent gehalten wird.

    Anderes Beispiel ist dieser sehr schöne Podcast „99% invisible“ und dessen Kickstarter-Kampagne
    http://www.wired.com/design/2012/07/99-invisible/
    Im Artikel ist noch von 87K$ die Rede, am Ende hat die Kampagne 170K$ gebracht.

    Und wenn man offen kommuniziert, im Sinne von:
    – hey, das ist mein Vollzeitjob
    – hier sind ein paar Kostenpositionen für Hosting, Reisen und evtl. Vergütungen für Gastautoren (falls vorhanden)
    – so viel Geld mache ich ansonsten mit Werbung und sonstwas (das kann man auch weglassen)
    – so viel hat die Spendenkampagne letztes mal gebracht und soviel bisher
    – ich würde mich über einen Beitrag freuen, aber es bleibt alles kostenlos und freiwillig,

    dann könnte das funktionieren und wäre moralisch tipp-topp.

    Wenn Du das Thema offsite fortsetzen willst: gerne. Meine Email steht ja irgendwo in WordPress.

    So oder so: live long and prosper!

  21. Bei mir wird weder das eine noch das andere angezeigt – habe ich was verpasst? Hab auch schon mal gesehen bei mir . . . ?

  22. Ich hätte gerne eine automatische „Als gelesen markieren“-Funktion wenn ich archiviere…
    Gibt es sowas?
    Archivieren & Löschen würde mir schon reichen, aber aktuell klicke ich die Dinger immer erst an, da ich keinen logischen Ansatz dafür sehe ungelesene, archivierte Mails zu haben…

    BTW: Warum kann ich mich für eine Antwort mit Gravatar, Twitter und Facebook anmelden, aber nicht mit G+?
    Ist das noch in Planung?

  23. Hallo,ich brauche deine Hilfe ich kann leider die papierkorb nicht löschen, dass was du erzählst ist leider von die alte Version, bei die neue Version es ist u möglich die emails von papierkorb zu löschen, viel dank Vivian.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.