Angeblicher Gmail-Client für Android zeigt neue Funktionen

Googles E-Mail-Dienst Gmail soll neue Funktionen bekommen, beziehungsweise testet Google angeblich neue Funktionen. Diese sollen den Umgang mit E-Mails einfacher gestalten und mit modernen Features E-Mails nicht mehr zu lästigen Pflicht machen, sondern zu einem Kommunikations-Tool, das gerne genutzt wird. Mehr Tabs, ein neues Pin-System und eine Snooze-Funktion für E-Mails zeigen sich auf ein paar Screenshots der angeblichen Android App. Gleichzeitig könnten diese neuen Funktionen auch dazu beitragen, dass Google Now noch schlauer wird und künftig noch exakter allein reagieren kann.

Gmail_new_Android

Zu der bisherigen Aufteilung empfangener Mails in soziale Netzwerke, Werbung, Benachrichtigungen und Foren gesellen sich dann noch Reisen, Einkäufe und Finanzen mit, die genauso funktionieren, wie die bisherigen Tabs auch. Gerade die feinere Untergliederung könnte für Google Now von großer Bedeutung sein, vor allem, wenn Google sieht, wie mit den Mails interagiert wird.

Mit dem neuen Pin-System lassen sich E-Mails festhalten, um sie schnell wieder erreichbar zu machen. Ähnlich dem aktuellen Sterne-Feature, das in der hier angeschauten Version von Gmail nicht mehr existent ist. Über einen Schalter werden Mails gepinnt, alle gepinnten Mails lassen sich einfach aufrufen und auch wieder an die ursprüngliche Stelle in der Inbox zurück verschieben.

Killer-Feature E-Mail-Snoozing. Was früh beim Wecker gut klappt, kann bei Mails nur vorteilhaft sein. Erhält man eine wichtige E-Mail, kann man diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder als neu in die Inbox flattern lassen. Im Gegensatz zu vielen Weckern hat man nicht nur ein Zeitfenster von 9 Minuten, sondern Mails können beliebig zwischen Stunden und Wochen vor einem hergeschoben werden. Es gibt bereits mobile Alternativ-Apps, die solche Features beherrschen, im offiziellen Client ist dies natürlich noch einmal besser.

Ob die hier zu sehende Version tatsächlich so erscheinen wird, ist ungewiss. Google probiert immer wieder neue Features aus, die nie das Tageslicht erblicken, zumindest ergeben die Neuerungen aber bezüglich Google Now Sinn. Und eine häufigere E-Mail-Nutzung, weil der Client so toll ist, käme Google sicher auch gelegen.

Was meint ihr: Fake oder tatsächlich denkbar?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Ich glaube ehrlich gesagt nicht daran, das passt optisch nicht.

  2. Das Design sieht ja mehr nach iOS 7 aus…

  3. Features nicht uninteressant, aber die Screens passen vorne und hinten nicht.

    Icons nicht die Stock Holo Icons wie in allen Google Apps, Menü-Icon ganz anders, Schriftart ebenfalls komisch, das + unten statt in der Action-Bar oben ist sowieso verpöhnt. –> Fake.

  4. Sicher fake. Nicht nur ist die Farbe zu knallig neben dem Bunt der anderen Apps, vor allem entspricht das Menü Symbol den Designrichtlinien nicht. Und dass die die jetzt schon wieder ändern ist unwahrscheinlich.

  5. Reisen, Einkäufe und Finanzen sind schon verfügbare Tabs. 🙂

    Aber nach den ganzen Updates der Googleapps in allen Farben des Regenbogens heute scheint dieser Client ja garnicht so abstrus…. 😀

  6. Vom Design her (Statusbar und Control Keys) ist das ein MIUI ROM.
    Denke aber auch nicht, dass es echt ist.

  7. Wünschenswert wäre es, dass Google mal den Staub aus der Gmail-App pustet.

  8. @Fabian die Statusbar und Soft-Keys sind wohl eher vom HTC-One (M8).

  9. Wenn ich mir die neue Keep-App anschaue, dann sieht man da Designtechnisch schon Ähnlichkeiten.

  10. Wer sagt denn das es ein offizieller client ist und nicht irgendeine mail APP mit Kategorien?

  11. Kann da Benny zustimmen, hab es erstmal auch nicht geglaubt, aber die neue Keep App scheint einer neuen Designlinie zu folgen… Dass das neue Design auch in anderen Stock Apps ankommt, scheint da nicht so unwahrscheinlich. Mir gefällts 🙂

  12. Wünschenswert wäre es, so funktional gmail ist.

    Ein bisserl Design dürfte nicht schaden, solang die Einfache Bedienung erhalten bleibt.

  13. So abwägig schaut es gar nicht mehr aus, nach den Updates für Keep und Kiosk, das uns als nächstes die GMail App erwartet.

    Ich glaube daran, dass es die nächste Version von GMail wird.

  14. Ich würde Google Now durch Einstellungen ja gerne „von Hand“ etwas schlauer machen. Man könnte Google Now so gut mit Basisdaten füttern … aber so eine Funktion ist leider nicht vorgesehen.

    Das Optionsmenü passt mit den farbigen Icons jedenfalls nicht zum neuen Keep und Kiosk.

  15. Es passt optisch absolut nicht zu den anderen Google Apps, auch nicht zum neuen Keep oder Kiosk. Ich weiß nicht wo manche Leute sowas erkennen wollen. Es passen weder Farben, Menüs, Schriften, noch Icons zueinander.

  16. Kann ich mir eher weniger vorstellen, das Design passt einfach irgendwie nicht dazu..

    Ganz ehrlich? Die aktuelle Gmail-App ist schwer in Ordnung, die sollten sich eher mal auf ein besseres Design vom Kalender konzentrieren. Nicht nur die App, sondern auch die Online-Ansicht im Browser – find ich fast schon katastrophal..

  17. Klingt gut, mal schauen.

    Ich fänds allerdings wichtiger, wenn mal die „multi Signatur“ funktion aus der web version integriert werden würde.

    bei mehreren eigerichteten adressen in gmail kann ich auf dem phone oder tablet weiterhin nur EINE globale Signatur einstellen…

  18. Mich erinnertndas ein bisschen an Themer, vom Navigation drawer her…glaub aber auch eher weniger, das es sich um ein offizielles Foto handelt, außerdem isses zu bunt und passt gar nicht zu den Designrichtlinien

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.