Glassware: Preview und Captioning bringen neue Funktionen auf Google Glass

Es gibt zwei neue Apps für Google Glass, die wieder einmal zeigen, was man mit der Datenbrille alles anstellen kann. Während die eine Glassware (Preview) sich direkt an den Consumer richtet, ist die andere (Caption) eher als Hilfsmittel für schwerhörige oder taube Menschen zu sehen. Das spiegelt auch die Vielfältigkeit von Google Glass wider, die Datenbrille kann für Unterhaltungszwecke ebenso genutzt werden, wie als Hilfestellung für bestimmte Berufsgruppen oder eben Menschen mit Behinderung.

Nach der Installation von Preview (hier zu finden), müsst Ihr Filmplakate nur noch durch Google Glass ansehen und „OK Glass, preview“ sagen. Daraufhin wird die App nach dem neuesten Promo-Video für entsprechenden Film auf YouTube suchen und dieses abspielen. Eine Funktion, mit der man eigentlich viel früher gerechnet hat.

Caption (hier zu finden) wandelt hingegen gesprochenen Text in geschriebenen Text um. Erforderlich ist hier eine Android Companion-App. Der gegenüber spricht dann nach Aktivierung in das Smartphone, der Google Glass-Träger bekommt das Gesprochene über das Google Glass Display angezeigt. Super Sache, nicht nur für Menschen, die nicht hören können, sondern zum Beispiel auch wenn man sich in einer Fremdsprache unterhält. Manchmal ist es eben einfacher, Geschriebenes anstatt Gesprochenes zu verstehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

3 Kommentare

  1. Die Brille ist und bleibt geil, sry jungs

  2. Wahnsinn, einen Trailer auf einem pupskleinen „Display“ schauen…!

  3. @Timo:
    Schonmal auf gehabt? Pupsklein ist was anderes!