„Gibbon: Beyond the Trees“: Neues Spiel erreicht Apple Arcade am 25. Februar

Abonnenten des Angebotes von Apple Arcade bekommen ab dem 25. Februar dieses Jahres ein (vorerst) exklusives Spiel auf ihrer Plattform angeboten, das nicht nur schön aussehen und die Langeweile vertreiben soll, sondern auch aufzeigen will, wie der Mensch das Leben anderer Lebewesen beeinträchtigt. In „Gibbon: Beyond the Trees“ blickt ihr in ein handgezeichnetes Abenteuer, das einen verirrten Gibbon auf seiner gefährlichen Reise in ein unbekanntes Land begleitet.

Es erzählt eine Geschichte von Familie und Überleben auf der Suche nach einem Zuhause, das für immer verloren sein könnte. Vorerst exklusiv ist es deswegen, weil das Spielestudio Broken Rules schon jetzt ankündigt, dass das Game später dann auch auf der Nintendo Switch und für den PC verfügbar gemacht werden soll.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Der Flow erinnert mich sehr an Alto’s Adventure. Eines der wenigen Spiele, womit ich auf dem Handy mal die Zeit vertreibe.
    Schade, dass kein Release für Google Play angekündigt ist.
    Aber (späterer) Steam und Switch Release sprechen hoffentlich für nicht nur häppchenartigen Zeitvertreib, sondern doch etwas mehr Tiefgang

    • Kann noch Pocket City (wie Sim City) und Mini Metro empfehlen. Erzeugen beide eine Suchtspirale. Immer und immer wieder.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.