Ghostwriter: Kostenloser Markdown-Editor

Möglichkeiten, seine Gedanken in eine Textverarbeitung zu bringen, gibt es einige. Ich habe da in der Vergangenheit schon diverse Editoren auf unterschiedlichen Plattformen vorgestellt. Manche können mehr, manche weniger. Mir persönlich ist das mittlerweile recht egal, da ich nicht großartig strukturiert schreiben muss. Für einzelne Artikel langt mir der Editor von WordPress – und selbst längere Texte verfasse ich im reinen Texteditor, den ich mir auf meine Bedürfnisse angepasst habe.

 

Muss jeder für sich selber entscheiden und herausfinden, was am besten passt. Als weiteren Tipp kann man vielleicht noch die Open-Source-Software Ghostwriter ins Rennen bringen, die Nutzer von Linux und Windows kostenlos herunterladen können. Ghostwriter ist nicht nur ein einfacher Editor, sondern bringt auch einige Funktionen mit.

So kann kann man einen Fokus-Modus nutzen – und die Themes lassen sich in Sache Farbe ebenfalls selber gestalten. Es gibt für HTML eine Live-Vorschau und der Export unterstützt unter anderem Markdown. Wer diesen Modus nutzt, der kann übrigens auch Bilder per Drag & Drop ins Dokument bringen, zahlreiche Formatierungsmöglichkeiten lassen sich auf Wunsch per Tastatur-Shortcut oder für Einsteiger über das Menü ins Dokument bringen.

Schaut euch Ghostwriter bei Interesse ruhig an, wie erwähnt: Open Source, kostenlos und für Windows und Linux zu haben.

> Ghostwriter

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

4 Kommentare

  1. Weshalb extra Software runterladen, wenn jede anständige IDE (u.a. Atom, Sublime, VS Code) die gleichen Funktionen hat?

  2. FriedeFreudeEierkuchen says:

    @Peter: Warum eine IDE installieren, wenn es einfache Editoren gibt? Nicht jeder braucht den ganzen Overhead einer IDE, nicht jeder will komplexe Projekte erstellen.
    Um CSS zu bearbeiten oder zu erstellen brauche ich keine IDE. Auch nicht für kleine Javascript Anwendungen. Für HTML Code auch nicht. Und einen Text in einer IDE zu schreiben, finde ich auch weitgehend sinnfrei.
    Es gibt also unzählige Anwendungen für einen Editor wie Ghostwriter.

  3. released this on 13 May 2017?

  4. Kann der Swager mit Live Preview?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.