„Ghostwire: Tokyo“ erscheint am 25. März 2022

Das Action-Adventure „Ghostwire: Tokyo“ hat nun ein Erscheinungsdatum: Am 25. März 2022 soll es so weit sein. Dann erscheint das Spiel von Tango Gameworks und Bethesda für den PC und die PlayStation 5. Auch einen neuen Gameplay-Trailer zauberte man aus dem Hut.

„Ghostwire: Tokyo“ sei laut den Entwicklern eine Reise durch eine Nachbildung von Tokio, welche den Spieler durch allerlei wundersame Phänomene führt. So sucht der diabolische Hannya die japanische Stadt mit den „Besuchern“ heim und der Spieler soll die übernatürlichen Wesen vertreiben. Dabei stößt man auf Wesen aus japanischen Legenden, Mythen und Märchen.

Auch abseits der Hauptgeschichte soll es viel zu tun geben, denn es gilt Nebencharakteren zu helfen, Geister zu retten und seltene Fundstücke aufzustöbern. Bei den optionalen Geschichten in „Ghostwire: Tokyo“ handele es sich laut dem Team nicht um lieblose Nebenaufgaben, sondern um vollwertige Erzählungen, die die Welt weiter ausbauen.

Wer den Titel im PlayStation Store, auf Bethesda.net, bei Steam, im Epic Games Store, bei MediaMarkt oder bei anderen teilnehmenden Händlern vorbestellt, erhält auch ein exklusives Hannya-Outfit. Wer die PS5-Version über den PS Store vorbestellt, erhält außerdem noch das Biker-Outfit als Bonus. Wer die digtiale Deluxe-Edition vorbestellt, kann zudem schon ab dem 22. März 2022 loszocken. Zusätzlich sind das Streetwear-Outfit-Paket, das Shinobi-Outfit und die Kunai-Waffe in der Deluxe Edition enthalten.

Am 8. Februar 2022 wird es einen weiteren Info-Stream zum Spiel geben. Er startet um 19 Uhr im Twitch-Kanal von Bethesda Deutschland. Da sollen noch einmal alle wichtigen Details zu „Ghostwire: Tokyo“ zusammengefasst und Fragen aus der Community direkt beantwortet werden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Hab von Anfang an irgendwie nicht verstanden was das sein soll oder sein will. Und ist das ein Service Game? Ich sag einfach mal… das wird nichts. Mein Interesse ist bei null.

    • Klar, ein Spiel spricht nicht jeden an. Und das muss es auch nicht, dafür gibt es die Vielfalt am Markt, in der für Jedermann etwas dabei ist. Wie Du von Deiner persönlichen Präferenz darauf kommst, dass das Spiel ein „Service Game“ wird, ist mir aber nicht klar. Das kann man doch erst sagen, wenn man das Release gesehen bzw. gespielt hat. Und ob „das was wird“, kann man weder an subjektiven Vorlieben noch an Dingen festmachen, die man aktuell noch nicht bewerten kann.

      • Fragezeichen. Ich frage das, weil ich komplett ratlos bin, wie das Spiel genau werden soll und ich weder Tango noch Bethesda etwas zutraue, was nicht in diese Richtung geht. Denn da wollten sie zuletzt und vor der MS-Übernahme immer unbedingt hin.

        Wie du schon sagst… Just my 2 Cent oder die aus meinem Freundeskreis. Da gehts den meisten ähnlich. Alles andere muss man, wie du sagst, erstmal sehen. Rein von der Kommunikation haben sie es aber gänzlich falsch gemacht, denn sonst würde ich wissen was es ist. Vor allem als jemand der immer E3 schaut und viel Ankündigungen liest und sich eben mehr informiert als der „Rest“.

  2. April 2023 dann erst für Xbox 🙁

    • Wie geil das auch einfach ist… Sony handelt Verträge aus für zwei Bethesda PS5-Spiele (Zeitexklusiv) und Microsoft kauft einfach den gesamten Konzern dahinter. Sowohl hier, als auch bei COD und Activision.

  3. Sieht interessant aus. Vor allem die Straßenzüge von Tokyo sind ein schönes Setting. Die Verbindung zwischen den beiden Protagonisten erinnert an Geschichten wie Parasyte. Quasi eine Symbiose wider Willen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.