GfK: Smartphones und Wearables konnten in Deutschland 2021 gutes Umsatzplus einfahren

In einer aktuellen GfK-Untersuchung hat man sich mit den Fragen beschäftigt, „Wie ging es dem Markt vergangenes Jahr? Ist weiteres Wachstum zu erwarten? Und welche Rolle spielen Trends wie 5G, Wearables oder Personalisierung?“. Dem aktuellen Bericht nach konnte sich der Markt für Smartphones und Mobiltelefone in Deutschland 2021 weiter erholen. Er konnte sogar wachsen und zeigte so ein Umsatzwachstum von 4,4 %, was einem Umsatz von insgesamt 11,2 Mrd. Euro entspricht.

Und auch im laufenden Jahr soll es den Prognosen nach so weitergehen. Als wichtigste Treiber hierfür nennt die GfK sowohl 5G als auch Premium-Smartphones. Im zweiten Halbjahr 2021 sah es dabei erst einmal gar nicht so rosig aus für den Markt. Jener brach in dem Zeitraum ordentlich ein. Gut 11 % weniger Geräte als im Vorjahreszeitraum konnten da verkauft werden. Wer hier regelmäßig liest weiß, dass vor allem die anhaltenden Logistikprobleme weltweit und Lieferengpässe die Hauptgründe dafür waren.

Doch nicht nur im Bereich Smartphones sieht es in Deutschland gut aus. Auch Wearables konnten im vergangenen Jahr ein ordentliches Umsatzwachstum auf rund 900 Mio. Euro erzielen – ein Plus von 20,8 %. Durch die anhaltende Pandemie waren die Deutschen mehr darauf bedacht, ihre Gesundheit in Schuss zu halten, wobei Wearables durchaus nützlich sein können. Geräte mit einer Funktion zur Messung des Blutsauerstoffgehalts konnten beispielsweise ihren Umsatzanteil am deutschen Markt von 34,9 % in 2020 auf 66,9 % in 2021 fast verdoppeln. Geräte, die eine Schlafüberwachung integriert haben, konnten ihren Umsatzanteil von 70,5 Prozent auf 92,4 Prozent steigern. Auch für Wearables sieht die GfK im laufenden Jahr ein weiteres Plus voraus, da der Blick auf die Gesundheit so schnell nun erst einmal nicht mehr abnehmen werde.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.