Geschwindigkeit eines USB-Sticks prüfen

Manchmal bekommt man einen USB-Stick in die Hände den man leider nicht einem Hersteller zuordnen kann. Sonst hätte man ja auf den Herstellerseiten schauen können wie viel Megabyte er schreibender- beziehungsweise lesenderweise “machen” soll. Von den Herstellerangaben werden noch circa 20 Prozent subtrahiert und man weiß ungefähr wie schnell der USB-Stick in der Realität ist ;). Wir waren ja Donnerstag zu viert auf der CeBIT und haben jeweils einen USB-Stick geschenkt bekommen (zwei Gigabyte). Nun wollte ich mal spaßeshalber wissen wie schnell der ist. Doch wie testet man eigentlich die Schreib- Lesegeschwindigkeit eines USB-Sticks?

Zufälligerweise schien Martin die gleiche Frage zu beschäftigen. Er empfiehlt die portable Software Check Flash.

usbspeed

Muss man nicht viel zu sagen: Entpacken, starten und abwarten. Wichtig: alle Daten auf dem USB-Stick werden gelöscht.

Fazit: wer Wert auf eine portable Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick bei vernünftiger Geschwindigkeit legt, der sollte vorher (sofern man die Möglichkeit hat) die Geschwindigkeit von USB-Sticks ausprobieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

28 Kommentare

  1. TomMiller says:

    Genau diese Frage hat mich gestern – wieso auch immer – auch beschäftigt!

    Ich habe bei mir zuhause nur so n’paar billige Sony-USB-Sticks (bestes Preis/GB-Verhältnis) rumliegen.

    Da ich gerne mal mit dem USB-Stick arbeite, der mir aber ziemlich langsam erscheint, wollte ich fragen:
    Wieviel Lese-/Schreibgeschwindigkeit würdest du empfehlen? Gibt es einen spez. USB-Stick den du für USB-Apps empfehlen würdest?

    Freue mich schon auf die Antwort! 😀

  2. Ich verwende da lieber HDTune 2.55,
    damit kann man auch USB Stick testen.

  3. Tach zusammen!!
    kann man damit auch die Echtheit der Flashspeicher-Grösse prüfen?

  4. Ihr habt einen Stick auf der Cebit bekommen? Wir nicht… ;-(
    Dafür ne Menge Handytaschen, Einkaufsbeutel etc. aber Sticks? Neeee.

  5. und caschy? wie schnell ist den der USB-stick von der CeBIT? 😉

    Wir waren gestern dort, haben bis auf Prospekte und Taschen nicht wirklich was anständiges bekommen. Einpaar andere hatten 1-2 volle Taschen gehabt, mit irgendwelchen Krimskrams. Aber deswegen waren wir ja nicht da. 😉 und es war einfach zu voll. Würde wieder hinfahren(450km) aber das frühestens in 3 Jahren.

    Danke für den Tipp Caschy 😉

  6. @Plumbum
    Danke, genau was ich gesucht habe. Eine Frage am Rande, gibt es so ein Tool auch für MAC?

  7. Also ich habe auch mal meine USB-Stick getestet und bin etwas enttäuscht über die Schreibgeschwindigkeit meines USB-Sticks.
    Habe mir extra einen teuren USB-Stick gekauft welcher eigentlich mit 28 MB/s beschreibbar sein sollte.

    Meine Test gibt es hier:
    http://www.datafreak.eu/2009/03/schneller-usb-stick/

    Gruß,
    Datafreak

  8. Hallo caschy,

    ich empfehle das Tool ATTO bench32

    – portable
    – klein (68 KB)
    – nur eine Datei
    – geht mit allen Laufwerksarten
    – Laufwerk muss nicht leer sein und es wird nix überschieben
    – mehrfach ausführbar um Laufwerke zu vergleichen

    Ich habe dieses Tool bei Berichten über SSDs auf computerbase.de entdeckt. Habe es selbst schon mit USB Sticks getestet.

    Leider habe ich nichts darüber gefunden, ob es Shareware oder Freeware ist. Da es keinerlei Einschränkungen hat und Google nichts gegenteiliges brachte, gehe ich von Freeware aus.

  9. coutchchief says:

    Caschy,

    Dieses tool habe ich schon lange gesucht, den ich habe mich immer gefragt ob die wirklich die Geschwindigkeit haben die vom Hersteller versprochen werden.

    Thx

    Coutch

  10. Freunde portablen Computings, die noch nicht alles wissen 😉 , sollten sich mal die neue PC-WELT 4/09 am Kiosk anschauen.

    Es gibt relativ ausführliche Specials zu
    – Der Stick als Notfallsystem
    – Windows-Log-in per Stick
    – Der Stick als Zweit-PC
    – Der Stick als Toolbox
    – Der Stick als Datensafe

  11. Ist übrigens auch TuneUp2008 mit drin Rudi.

  12. Wenn man dann die Werte des eigenen Sticks ermittelt hat: woher weiß man, ob das dann gut ist oder schlecht?

  13. 3MB/s ist schlecht.
    10MB/s ist OK.
    15MB/s ist gut.
    Alles über 25MB/s sehr gut.
    (Persönliche Einschätzung)
    Die Schreibraten sind meist etwas niedriger als die Leseraten.

    Aber nicht nur der Stick ist wichtig, auch die USB Buchse. Manche Mainboards haben schlechtere maximale Geschwindigkeiten als USB 2 eigentlich haben könnte.

  14. In der schönen Link von Nygidda fehlt noch der „ATTO Disk Benchmark v2.34“ http://www.techpowerup.com/downloads/1137/ATTO_Disk_Benchmark_v2.34.html Den nehme ich immer zum Testen von Platten/Sticks/usw….

    cu, CPM

  15. Mich würde mal interessieren welchen Stick (evtl. genaue Bezeichnung) mit welcher Geschwindigkeit habt ihr oder würdet ihr empfehlen, da ich auch einen möglichst schnellen suche. Finde einfach keine vernünftige Testseite im Web.

  16. Der ATTO ist schon nicht schlecht. Dank an Markus und cpm.
    Besonders gefällt mir, dass der während des Tests anscheinend die Cache-Einstellungen übersteuert.
    Egal ob ich den Stick für schnelles Entfernen oder für caching-Operation optimiere, das Resultat ist (so gut wie) identisch.
    Oder liegt das etwa daran, das diese Einstellung im Diskmanagement von Vista nichts taugt? 😉

    @pjotrikk:
    Sandisk Cruzer micro 4GB : write ~6, read ~20 (nicht repräsentativ!

    -DG

  17. „pjotrikk:

    Sandisk Cruizer micro 4GB: write ~6 read ~20
    Sandisk Cruizer micro 2GB (U3): write ~8 read ~15.5
    PNY Attache 4GB: write ~9 read ~12
    PNY Attache 1GB: wrire ~6 read ~12
    Lexar Impact 2GB: write ~8 read ~16

    das ist aber alles nicht repräsentativ, da ich die Sticks hier aus Bequemlichkeitsgründen über ein Kabel und einen Hub anschließe 😉 Für ein paar MB/sec mehr krieche ich nicht jedes Mal unter den Schreibtisch 😀
    -DG

  18. Ich hab mir ein TrekStor QU 16GB gegönnt. Sieht cool aus, einigermaßen klein, liest mit max 27 MB/s und schreibt mit 12 MB/s. ca. 40 Euro Amazon.

    cu, CPM

    PS: Auch Markus at den ATTO schon vor mir erwähnt, hab ich selber aber auch nicht gesehen oder der Beitrag war noch nicht online.

  19. Sehr nervig empfinde ich die katastrophale IO-Performance praktisch ALLER USB-Sticks. Viele kleine Dateien werden im Schneckentempo übertragen während grosse Brocken relativ flott auf dem Stick landen. Wenn ich beispielsweise hunderte 1-Kb-Dateien transferieren möchte sinkt die Schreibgeschw. auf 10Kb/s. Vermutlich liegt das am MLC-Speicher, SLC wäre bestimmt viel besser (aber teuer).

  20. Erst mal Danke für die Tipps;

    kleine Dateien werden im
    Schneckentempo ..

    Das nervt mich auch seit einiger Zeit.
    Übrigens Check Flash erkennt wohl keine Sticks die als HD formatiert sind (so daß sie partitioniert werden können)?

  21. Hab mir vor 4 Wochen den A-DATA Flash Drive PD7 16GB, USB 2.0 (PD7MY16G0) gekauft.
    Ich habe übrigens nur 24,95 € dafür bezahlt
    Hab ihn gleich nach Ankunft mit dem h2testw von der ct geprüft.
    Schreiben: 12 MB/sec., Lesen: 25 MB/sec. (Messung direkt am Board)
    Für PortableApps reicht es. Wenn jedoch der Thunderbird grad einen Ordner komprimiert, reagiert alles nur noch mit großem Zeitverzug.

  22. Hi Carsten,
    ich habe gestern einen USB-Stick geschenkt bekommen (acht Gigabyte). Keinen besonders guten, was auch der Test bestätigt. Nach 20 Minuten kam das Ergebnis:
    Read speed: 14,620 MB/s
    Write speed: 4,949 MB/s
    Macht es einen Unterschied bzw. welchen, ob man „use temporary file“ oder „as logical drive“ wählt? Ich habe das erste ausgewählt gelassen. In deinen Screenshot ist die andere Option ausgewählt.

  23. Hi Carsten,
    ist FAT32 oder NTFS für USB-Stiks empfehlenswerter? Bei FAT32 sind 7,52 GB netto von 8 GB nutzbar.

  24. @ Simo

    Ja für den Mac gibt es auch ein Tool, AJA System Test heisst es.

  25. hab hier fürn kollegen nen PNY 16GB gekauft.
    Der Schreibtest zeigte immer zwischen 10-12MB/s beim TEst an.
    Als er fertig war sagte er nur ~6,4 an :/
    Lesen: 25-30 MB/S, als er fertig war: ~11,93

    Muss auch sagen, angeschlossen über nen „Conrad“ Usb Hub 😉

    *Ps: schreibe gerade 700MB dateien mit TeraCopy auf dne Stick, das macht er mit guten 13MB/s.